Rückblicke ·Uncategorized

[Monatsrückblick] Januar 2017

*räusper* Ich präsentiere: Den besten Start ins neue Jahr, den man überhaupt nur haben konnte! 15 Bücher! 15!

Ich bin nicht nur wunderbar stolz auf mich selbst, sondern frage mich ganz nebenbei auch noch, wie zum Henker ich das eigentlich geschafft habe!

ABER es geht ja nicht um meine magischen Fähigkeiten, die Zeit anzuhalten, sondern um die Bücher!

Dementsprechend: LET’S GO!

*Mensch, das kann ja lustig werden*


Hier also mein Monatsrückblick für den Monat Januar:

  1. The Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu
  2. Fangirl von Rainbow Rowell
  3. Das dunkle Herz des Waldes von Naomi Novik
  4. Gefährtin der Dämmerug von Jeaniene Frost
  5. Salz für die See von Ruta Sepetys
  6. Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K. Rowling
  7. The Tales of Beedle the Bard von J.K. Rowling
  8. A Gathering of Shadows von V.E. Schwab
  9. The Diabolic von S.J. Kincaid
  10. Scythe von Neil Shusterman
  11. Liebe ist wie Drachensteigen von Ashley Herring Blake
  12. Ana und Zak von Brian Katcher
  13. Uns geht’s allen total gut von Daryl Gregory
  14. Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
  15. Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbourgh

dav


Die Statistik:

  • Gelesene Seiten: 5.462 Seiten
  • Gelesene Seiten pro Tag: 176, 193 S/d
  • Tage pro Buch: 2,06
  • Durchschnittliche Wertung: 3,76
  • Prozentsatz der fremdsprachigen Bücher: 33,3%
  • Stolzfaktor: 100%


 

januar_2017

(Design by: Freepik.com)


The Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu

dav

Ganz kurzer Inhalt: Adelina hat eine Krankheit überstanden, die ihr ihr Auge genommen hat und ihre Haare silber färbte. Dies macht sie zum Außenseiter und gefürchtet. Als sie hingerichtet werden soll, wird sie von der Gemeinschaft der Dolche gerettet…

Gelesen bis zum: -1.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: *seufz* Erste Hälfte und Epilog waren super und ich werde die Reihe weiterlesen, ALLERDINGS ist die Protagonistin dumm wie Brot und ich komme nicht mit ihr klar.

Rezension!


Fangirl von Rainbow Rowell

Rowell_Fangirl.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Cath und Wren sind untrennbar. Sie sind Zwillinge und waren nie getrennt. Bis zum College, auf dem Wren sich vergnügt, während Cath drinnen bleibt, Fanfictions schreibt und vom Schreiben träumt…

Gelesen bis zum: -2.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Sehr niedlich und ich bin ein großer Fan der Fanfictions und Caths Freundin! Levi war auch super, allerdings kann ich Cath manchmal echt nicht nachvollziehen, ihr Verhalten ist mir zu still und in sich gekehrt.

Keine Rezension!


Das dunkle Herz des Waldes von Naomi Novik

Novik_Das dunkle Herz des Waldes_1.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Der Drache, ein Magier,  holt sich alle 10 Jahre ein Mädchen, das er mit in seinen Turm nimmt. Agnieszka denkt, dass es ihr Freundin treffen wird, allerdings wird sie mitgenommen und der dunkle Wald und der Drache verstecken ein unglaubliches Geheimnis…

Gelesen bis zum: -6.1.17

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Gutes Setting, gute Geschichte mit Wendungen und Magie, aber SOOOOO LANGWIERIG UND ANSTRENGEND ZU LESEN!

Rezension!


Gefährtin der Dämmerung von Jeaniene Frost

Frost_Gefährtin der Dämmerung.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Der dritte Band der Night Huntress-Reihe. Wieder sehr viele Vampire, sehr viel Konflikt, ein wenig Erotik und Verfolgungsjagden.

Gelesen bis zum: -9.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ganz gut, nicht weltbewegend, nichts komplett Neues.

Keine Rezension!


Salz für die See von Ruta Sepetys

sepetys_salz-fur-die-see

Ganz kurzer Inhalt: Der Untergang der Wilhelm Gustloff ist das größte Schiffunglück der Geschichte. Im zweiten Weltkrieg verfolgen wir 4 Protagonisten, deren einzige Rettung eben jenes Schiff ist…

Gelesen bis zum: -11.1.17

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Emotional, einfühlsam, immer wieder bewegend, an manchen Stellen unlogisch, aber mit Einsicht und Gefühl beschrieben. Absolute Empfehlung!

Keine Rezension!


Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K. Rowling

Rowling_Harry Potter und die Kammer des Schreckens.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Der zweite Band der Harry Potter-Reihe. Die Ereignisse rund um Hogwarts und die Zauberer-Welt gehe weiter!

Gelesen bis zum: -14.1.17

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ich fands nicht ganz so gut wie Band 1, aber ich mochte es doch gerne durch die Spannung. Konnte es fast gar nicht aus der Hand legen.

Keine Rezension!


The Tales of Beedle the Bard von J.K. Rowling

Rowling_Tales of Beedle the Bard.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Die Märchen, die kleinen Zaubererkindern erzählt werden, übersetzt von Hermine Granger und kommentiert von Albus Dumbledore.

Gelesen bis zum: -14.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Tolles Extra zu den Romanen und es bietet einen tollen Einblick in die Moral der Zaubererwelt. (Allerdings ein wenig blöd, wenn man den Rest der Romane noch nicht kennt :D)

Keine Rezension!


A Gathering of Shadows von V.E. Schwab

Schwab_A Gathering of Shadows.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Der zweite Band der ADSOM-Trilogie! Lila ist immer noch in Red London, allerdings zieht sie mit Piraten über die Weltmeere. Außerdem müssen Rhy und Kell mit ihrem neuen Band auskommen und ein großes Magiertunier steht bald an…

Gelesen bis zum: -15.1.17

Wertung: 5 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Genial! Wahnsinnig gut! Und dieser Cliffhanger! ARGH! Aber ich liebe Lila und Kell, die Magie und einen gewissen Piratencaptain! Unbedingt lesen!

Keine Rezension!


The Diabolic von S.J. Kincaid

Kincaid_The Diabolic_4.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Ein Diabolic ist geboren, um zu beschützen. Ein Diabolic hat keine Emotionen außer Wut. Oder nicht? Zumindest wird all das in Frage gestellt, als ein Diabolic ihre Besitzerin vertreten muss. Kann ein Diabolic einen Menschen darstellen?

Gelesen bis zum: -18.1.17

Wertung: 5 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: S.J. Kincaid ist ein Genie! Ich liebe diese Sci-Fi-Geschichte mit ein bisschen Romantik und ein gaaaanz viel durchtriebener Politik und verschlagenen Masterplänen! YES! Sowas will ich!

Rezension!


Scythe von Neil Shusterman

pro-cam

Ganz kurzer Inhalt: In einer Welt, in der die Menschheit nicht mehr sterben kann, müssen so genannte Scythes diese Aufgabe übernehmen. Diese müssen einem Moralkodex entsprechen, aber was passiert, wenn ein Scythe diesem nicht entspricht?

Gelesen bis zum: -21.1.17

Wertung: 5 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Wahnsinn! Habt ihr schon mal ein Buch gelesen, was eure innersten Gedanken aufs Papier gebracht hat? Was eure Gedanken widerspiegelt und gleichzeitig in Frage gestellt hat? DAS IST SO EIN BUCH! Es ist genial und ich will es nicht mehr missen!

Keine Rezension!


Liebe ist wie Drachensteigen von Ashley Harring Blake

Blake_Liebe ist wie Drachensteigen_2.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Eine Affäre, die zwei Familien auseinander reißt. Eine Liebe, die weder sein darf, noch sein kann, aber trotzdem ist.

Gelesen bis zum: -23.1.17

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Toll, absolut toll! Die Chemie zwischen den beiden Charakteren ist wunderbar, ihre Freude sind wundervoll und ich liebe die Moral der Geschichte! Allerdings war mir da Ende ein wenig zu schnell und manches etwas unglaubwürdig. Aber definitiv ein Empfehlung für eine super Liebesgeschichte!

Rezension!


Ana und Zak von Brian Katcher

Katcher_Ana und Zak_4.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Ana und Zak kommen aus verschiedenen Welten. Bis sie zusammen zu einem Quiz-Bowl-Finale fahren und Anas Bruder sich auf eine Games-Convention davon stiehlt. Ana und Zak müssen ihn finden und erleben einen Abend wie keinen anderen.

Gelesen bis zum: -.25.1.17

Wertung: 3,5 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Darf ich leider noch nicht verraten! Kommt aber noch!

Rezension kommt noch!


Uns geht’s allen total gut von Daryl Gregory

gregory_uns-gehts-allen-total-gut

Ganz kurzer Inhalt: Eine Selbsthilfegruppe für Leute, die Unglaubliches erlebt haben. Da wären Monsterjäger, Monsterseher, Monstergefolterte und Monster-Gemachte. Ein Gemisch, das nur schiefgehen kann…

Gelesen bis zum: -28.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ich fand es ganz cool, einigermaßen spannend und der Selbsthilfe-Aspekt war wirklich geglückt. Allerdings wurde mir zu wenig aufgeklärt und manches war einfach zu skurril.

Keine Rezension!


Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

Asher_Tote Mädchen lügen nicht.jpg

Ganz kurzer Inhalt: 13 Kassetten bevor sie stirbt. 13 Menschen, von denen diese handeln. 13 Menschen, die diese hören sollen. Einer davon passt nicht dazu…

Gelesen bis zum: -28.1.17

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Jeder hat es gelesen und es lohnt sich, denn es ist wirklich spannend und die Seiten fliegen nur so dahin. Allerdings hätte ich mir mehr Reflektion über Selbstmord unter Jugendlichen gewünscht.

Keine Rezension!


Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough

Brockebourgh_Das Spiel von Liebe und Tod.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Liebe und Tod spielen ein Spiel. Seit ewigen Zeiten. Jeder wählt einen Spieler. Wenn diese sich vor einem bestimmten Datum zueinander bekennen, gewinnt die Liebe, tun sie dies nicht, gewinnt der Tod. Dieses mal sind Henry und Flora an der Reihe…

Gelesen bis zum: -31.1.17

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ich mochte es gerne, allerdings plätscherte es nur so vor sich hin und Henry und Flora haben sich für mich einfach nicht geliebt…da war die Beziehung zwischen Ethan und James und sogar die Spannung zwischen Liebe und Tod um Längen besser. Auch haben mir wirklich tiefgehende Gedanken und Statements gefehlt.

Keine Rezension!


 Diskussions-Time!

Hattet ihr auch so einen famosen Start ins neue Jahr? Wie viele Bücher habt ihr gelesen und waren auch so unglaublich tolle dabei? Habt ihr schon welche von diesen Büchern gelesen? Und am wichtigsten: Was war euer Highlight im Januar?

 

10 Gedanken zu „[Monatsrückblick] Januar 2017

  1. Da liest du einfach mal locker das doppelte von dem, was ich geschafft habe. Ich bin ja schon beeindruckt.
    Ich finds spannend, dass du an Fangirl kritisiert hast, dass die Protagonistin zu still ist, obwohl genau das ja das Thema des Buches ist 😀

  2. Mein Start ins neue Jahr wahr mit 10 Büchern auch nicht schlecht ^^
    Am besten hat mir im Januar die „Helden des Olymp“ Reihe gefallen! Und ich freu mich schon auf weitere Bücher des Autors =)

    Von deinen Büchern hab ich bisher nur Harry Potter, Gefährtin der Dämmerung und Das Spiel von Liebe und Tod, wobei mir letzteres nicht so sehr gefallen hat, obwohl das Thema an sich nicht schlecht war.

    Lesen mag ich noch „The Young Elites“ (wobei ich mir nach deiner Rezension doch etwas unsicher bin xD) und „Das dunkle Herz des Waldes“.

    Liebe Grüße
    Jenny

  3. Du bist echt der helle Wahnsinn, Anna.
    Ich muss sagen, dass ich mich an „Töte Mädchen lügen nicht“ kaum erinnern kann, weil es so unglaublich lange her ist, dass ich es gelesen habe.
    Der Januar hat bei mir allerdings auch sehr gut begonnen mit 5 Büchern. Sehr viel für mich. : ) Es lief einfach. Was ich vom Feburar nicht so sagen kann. xD

  4. Gleich als erstes: Ich LIEBE diese Ein-Satz-Rezensionen! Kurz und knapp, bei Interesse die ganze Rezension lesen. So mag ich das 😀
    „Tales of beedle the bard“ wollte ich gerade lesen, aber bin jetzt etwas skeptisch, weil ich erst fünf Bände von Harry Potter gelesen habe. Enthält es Spoiler zur Reihe?
    „Scythe“ will ich unbedigt lesen! Ich liebe seine „Vollendet“-Bücher und finde seinen Schreibstil genial. Argh! Jetzt muss ich bestimmt eine Ewigkeit auf die deutsche Übersetzung warten 🙁
    Liebe Grüsse
    Julja

    1. HEY JULIA!

      Ich liebe diese Dinger auch! Einfach, weil ich mir nicht so viele Gedanken machen muss, wie ich was schreibe und ob ich das so sagen kann 😀
      Toll, wenn sie dir helfen! XD
      Tales of beedle the bard spoilert dir NÜSCHT! Habe selbst erst die ersten beiden Bände gelesen, daher kann ich sagen: Spoilert Nullkommanichts.
      SCYTHE ist MEGA GENIAL! BITTE LIES ES! UNBEDINGT!
      (Und pssst, ich hab gehört es erscheint schon diesen Herbst auf Deutsch!)
      Viele liebe Grüße,
      Anna

  5. Wie witzig. Ich hab gestern auch ‚Tote Mädchen lügen nicht‘ gelesen. Dabei ist es ja doch schon etwas älter und ich erinnere mich noch wie vor einigen Jahren plötzlich jeder das Buch gelesen hat. Ich bin erst jetzt durch Netflix darauf gekommen und hab es mal eben in vier Stunden gestern Abend durchgelesen 😄 Ich finde es wirklich witzig, dass du es auch erst im Januar gelesen hast

    1. Jaaa! Hab es auch gelesen, weil ich immer schon mal wissen wollte, was alle daran so toll finden und natürlich, weil es bald als Serie erscheinen wird! Total genial, dass wir da denselben Gedanken hatten!
      Ich habe es auch an einem Abend durchgesuchtet 😀

      Viele liebe Grüße,
      Anna

      1. Was für ein Zufall! 😁 So kann es manchmal gehen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, verstehe ich auch den Hype darum. Zwar nicht das beste Buch, das ich gelesen habe, gut war es aber auf jeden Fall. Und das Thema ist vor allem sehr wichtig.
        Liebe Grüße 😊

  6. Hi Anna,
    du bist so eine Buch-Verschlingerin, das ist einfach unfassbar!
    Spannend, dass du Fangirl nicht so in den Himmel lobst, wie es viele andere tun. Mir persönlich hats ganz gut gefallen, das mit Cath kann ich aber nachvollziehen.
    Scythe klingt richtig gut, dass du dich nicht schämst! Meine arme Wunschliste! 😀
    Wonach entscheidest du eigentlich, welche Bücher du rezensierst und welche nicht?
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Hey Elli!
      Vielen lieben Dank! Jaaa, ich esse Bücher zum Frühstück!
      Und Fangirl war mir einfach zu laaaangsam und zu laaangatmig…
      Scythe MUSST du lesen!
      Und das mit den Rezensionen…meistens sind es eh Rezensionsexemplare, aber sonst entscheidet eindeutig das Gefühl 😀

      Viele liebe Grüße,
      Anna

Kommentar verfassen