Uncategorized

Rezension: Schwestern der Wahrheit

Hola muchachos!

Heute gibt es eine tolle Rezension zu einem wundervollen Buch! (Ich weiß, das klingt sehr generisch und total Copy Paste, aber ausnahmsweise stimmt es auch mal (Leider, denn eigentlich würde ich viel lieber eine Rant-Rezension verfassen, die machen unfassbar viel Spaß :D)

Also geht es hier jetzt um das Buch „Schwestern der Wahrheit“ im englischen Original „Truthwitch“ von Susan Dennard, der besten Freundin von meiner absoluten Lieblingsautorin FÜR IMMER IMMER IMMER Sarah J. Maas.

Kleiner Spoiler vorweg: Es ist superkalifragilistikexpialigetisch!


Kurzinfo:

  • Autor: Susan Dennard
  • Genre: High-Fantasy
  • Verlag: penhaligon
  • Seitenzahl: 510 S.

Kurzbeschreibung:

Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.

Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen …

(Quelle: penhaligon-Verlag)


Dennard_Schwestern der Wahrheit

(Design by: freepik.com)

Vielen Dank an das Bloggerportal und den penhaligon-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Eigene Meinung:

POSITIV

  • SUSAN DENNARD UND SARAH J MAAS SIND BESTE FREUNDINNEN!

Also noch mal: Sarah J . Maas und Susan Dennard sind beste Freundinnen! Wenn das mal nicht ein unfassbares Zeichen ist, dass beide einfach nur geniale Bücher schreiben können! Und so ist es auch! (Natürlich kann selbst die beste Freundin von Sarah J. Maas nicht an die Sarah J. Maas Bücher herankommen, ABER sie ist trotzdem noch unfassbar gut.)

Insofern: Ich glaube jetzt ganz offiziell an Omen, denn dieses war ein gutes und es hat seine Sache echt verdammt gut gemacht!

Aber kommen wir doch zum Buch an sich:

  • Ich LIEBE liebe liebe liebe liebe liebe LIEBE SAFI!

Safi ist eine der beiden Protagonistinnnen, und wer mich kennt, der weiß, dass gut geschriebene und vor allem coole Protagonisten immer ein RIESIGER Pluspunkt bei mir sind! Das ist auch hier der Fall!

Mein Gott, sie ist so schön impulsiv und actiongeladen und unbedacht, lässt es aber immer wieder krachen! Sie ist eine Wahrmagis, deren Magie daraus beseht, dass sie die Wahrheit und Lüge egal in welcher Situation unterscheiden kann. WIE COOL IST DAS DENN BITTE?! Außerdem ist sie auch noch verdammt heiß (sorry, aber das musste einfach gesagt werden). Sie hat einfach diese Celaena Sardothien-Ausstrahlung, die einen Charakter unfassbar cool macht! Außerdem liebe ich einfach ihre Art zu denken, und dass sie sich auch ganz allein verteidigen und die Gegner ausschalten kann. Badass-Charaktere forever!

Genau deshalb und wegen ihrer heldenhaften Taten, den Aufopferungen und dem Mut, den sie immer wieder aufbringt, auch, wenn alles hoffnungslos erscheint, ist der Stoff aus dem Helden gemacht sind! Und genau aus diesem ist auch Safiya fon Hasstrel! (Coole und lange Titel gehören natürlich auch dazu! Ohne Titel und ellenlange Namen ist es doch viel zu langweilig, oder? *Aelin Ashryver Galathynius ganz scharf anguck*)

dav

  • Iseult einfach so süß und knuffig wie ZUCKER, HONIG UND SCHOKOLADE ZUSAMMEN!

Das ist die zweite Protagonistin im Bunde und ich finde zwar Safi cooler, aber ich habe so das Gefühl, dass Iseult noch ziemlich viel wiederfahren wird (*hust* Puppenspielerin, Geborstene und Blutmagis *hust*), was cooler sein wird, als ALLES, was Safi jemals durchmachen muss!

Deshalb sind die beiden sogar gleich auf, was bei mir so gut wie NIE vorkommt, denn ich habe normalerweise immer einen ganz klaren Liebling.

Iseult ist eine Strangmagis, was bedeutet, dass sie die Stränge, die die Menschen untereinander und mit dem Leben verbinden, sehen und deuten kann. Das beinhaltet auch, dass sie die Emotionen der Leute sehen kann.

Sie ist das Ying zu Safis Yang, bedacht, nachdenklich und Pläne schmiedend, analysierend und einfach in jeder Hinsicht das Wissen zu Safis Handlung. Einfach nur eine perfekte Freundschaft, die ich in jeder Hinsicht (Achtung Wortspiel!) magisch finde.

  • Prinz Merik. Unser schnuckeliger Windmagis.

Hach, wie ich ich diesen Windmagis vergöttere, der Safi sowohl hasst, als auch nicht von ihr ablassen kann. (Mal ganz ehrlich, der Tanz der beiden war ja wohl MEGA HEIß! MEINE SEITEN HABEN FAST ANGEFANGEN ZU BRENNEN!)

Ganz recht, es gibt eine Liebesgeschichte, aber nicht so in den Vordergrund gedrängelt, dass man nichts anderes mehr wahrnehmen kann. Sie fügt sich einfach perfekt in die Geschichte ein. Nicht zu aufdringlich, aber trotzdem gibt es Fanservice. I LIKE!

Prinz Merik ist aber auch ein toll geschriebener Charakter, der um sein sterbendes Land kämpft und sein ganzes Herzblut in sein Land und dessen Bewohner steckt. Er schreckt vor nichts zurück, um seinen Leuten zu helfen und kann ziemlich gut mit Seeungeheuern kämpfen. Also wenn das kein cool geschriebener Charakter ist, dann weiß ich auch nicht!

  • Jeder Handlungsstrang ist sorgfältig vorbereitet und fädelt sich in das Gesamtgeschehen ein.

Und das macht SO VIEL SPAß! Wenn du siehst: Aaaaahh, das macht voll Sinn, weil gerade ist ja das passiert und Oooohhh eine Referenz, weil gerade das passiert ist und wenn sich die verschiedenen Erzählstränge ergänzen und die verschiedenen Sichten sich zusammenfügen. Es ist einfach total toll und verloren geglaubte Details schleichen sich dann am Ende doch wieder ein und bringen SO VIELE PROBLEME mit sich, dass man gar nicht weiß wohin, vor lauter Aufregung 😀

  • Das Magiesystem ist DER HAMMER!

Klar, es ist nicht die Neuerfindung des Rades, ABER bestimmt die Erfindung des Speichenrades! (Fun Fact: Die ersten Räder waren kleine Scheiben aus Baumstämmen und wurden gebaut, um Karren zu bauen. Die Speichenräder, wie sie an vielen Kutschen aus der Renaissance zu sehen sind, waren eigentlich gar nicht notwendig und sind mehr oder weniger zur Zierde erfunden worden. Oder aus Mangel an Bäumen, die dick genug waren, um so große Durchmesser herzustellen.)

Wo wahr ich? Genau, das Magiesystem: Es gibt 6 Clans: Feuer, Wasser, Erde, Luft, Ather und Finsternis.

Und in den verschiedenen Clans oder Kasten oder was auch immer bist du entweder ein Elementar-Magis, kannst also ALLES von diesem Element kontrollieren (sehr selten) OOOODER du kannst einen Teil besonders gut kontrollieren. Das bedeutet dann, dass ein Feuermagis auch auf Fieber spezialisiert sein kann und ein Wassermagis auf „die Säfte des Körpers“ spezialisiert ist, also heilen kann.

SOOOOOO VERDAMMT COOL!

  • Die Religion und die Vorraussagen des Landes sind nicht nur ein bisschen toll oder ziemlich gut gemacht, NEIN! Es sind so ungefähr die besten, die ich je in irgendeinem Buch gelesen habe (zumindest die, die mir am meisten Spaß gemacht haben!) Die Sage der Cahr Awen passt ja mal perfekt auf unsere zwei Süßen und ganz ehrlich: Ich freue mich so unendlich darauf, was noch passieren wird, denn die Geschichte hat SO VIEL POTENZIAL!

Bevor ihr fragt: Nein, dieser Spiegelstrich ging nicht kürzer oder etwas weniger fangirl-lastig, denn es ist genau das, was ich sage: Die Geschichte hat so viel tolles Potenzial, was sich bis jetzt nur erahnen lässt, vor allem durch die Religion und die Voraussagen dieses magischen Landes.

Weiter so!

Dennard_Schwestern der Wahrheit_Instagram.jpg

  • Ich habe so das Gefühl, dass es das neue Throne of Glass werden könnte, wenn Susan Dennard nicht nachlässt!

Und das stimmt wirklich, denn ich merke schon in diesem Buch eine enorme Steigerung und wenn es sich nochmal steigert, dann kann ich quasi versprechen, dass ich es weiterhin lieben werde. Ich fühle einfach diesen Hauch der Awesomeness, der diesem Buch anhaftet, und der riecht verdammt gut!

Das ist wahrscheinlich das größte Kompliment, was ich je einer Reihe gemacht habe, die nicht Throne of Glass ist.

  • Der Schreibstil kann alles: Emotionen, Freundschaft, Action, Kämpfe, Taktik, Dialoge, Analysieren! ALLES!

Damit wäre dann auch alles hierzu gesagt. Braucht es noch mehr, um euch zu überzeugen? Also mich nicht 😛

NEGATIV

Wirklich nicht Viel auf dieser Seite der Macht, aber ein paar kleinere Meckereien auf höchsten Niveau gibt es natürlich immer:

  • Ich war nicht durchweg begeistert

Und das tut mir im Tiefsten meiner Seele weh. Ich wollte die ganze Zeit über in diesem Buch gefangen sein, ich wollte mitfiebern und dauernd unter Spannung stehen. Und dies ist diesem Buch (wie oben schon laaaaange, viel zu lange, ausgeführt habe *grins*) schon echt über lange Zeiten gelungen und ich habe an vielen Stellen wirklich in Emotionen gebadet, aber es gab auch Stellen, die einfach nur…langweilig waren und mich nicht fesseln konnten, so sehr sie es auch versucht haben. Kleiner Abzug hier.

  • Die ersten 50 Seiten waren echt schwer zu verstehen

Ich kann die liebe Zeit zu Lesen schon verstehen, wenn sie meint, dass dieses Buch sehr verwirrend war. Selbst auf Deutsch haben mir die ersten 50 Seiten wirklich zu schaffen gemacht, denn die Welt wird sehr konfus und ohne wirkliche Zuschauerbindung vorgestellt und ich konnte mich so ÜBERHAUPT NICHT einfinden, was echt schade ist, wenn man es mal so betrachtet. Aber auf der positiven Seite wurde somit der Grundstein für eine geniale Story gelegt, die ich ab SOFORT vergöttere!

Fazit:

Ein verdammt geiler erster Band, der mein Herz aufgrund von unfassbar gut erdachter Magie, einer tollen Liebesgeschichte, echter Freundschaft und zwei völlig unterschiedlichen, aber trotzdem gleichgestellt coolen Protagonistinnen zum Schlagen gebracht hat.

Ich erwarte sehnsüchtig den zweiten Band und gebe diesem jetzt schon die volle Punktzahl!

Tintenkleckse_5

5 von 5 Tintenklecksen!

0 Gedanken zu „Rezension: Schwestern der Wahrheit

  1. Ich hab die englische Version vor eine Weile schonmal angefangen, konnte aber auch nicht ganz in die Welt reinfinden. Ich war zu dem Zeitpunkt sowieso schon relativ gestresst und wollte einfach nur was leichtes zum drin versinken, die unglaubliche Menge an Informationen usw. war mir da einfach zu viel. 😀 Hab es dann erstmal zur Seite gelegt. Aber vielleicht probier ich es ja irgendwann nochmal, es wird ja anscheinend besser.
    Schönes Review!

    1. Jaaa, ich habe auch eine Freundin, die die englische Version gelesen hat und es nicht mochte, weil es so kompliziert ist…deshalb könntest du es vielleicht nochmal auf Deutsch versuchen? 😀
      Das wäre doch toll! Bleib dran, denn es lohnt sich wirklich!

          1. Ich glaube da bin ich noch nicht :/ lese doch gerade zwei Bücher gleichzeitig und ich weiß schon jetzt dass ich das nie wieder mache XD ich komm damit überhaupt nicht zurecht. ABER ich freue mich auf jeden Fall schon auf diese Szene *-*

  2. Liebe Anna,
    das ist die euphorischste Rezension die ich je gelesen habe. Wahnsinn.
    🙂 😀 🙂
    Ich will dieses Buch lesen! So viele finden es schon großartig, da kribbelt es mich in den Fingern, mich einreihen zu können 😉
    Liebste Grüße,
    Anna

    1. Wirklich? Hast du meine Rezensionen zu Queen of Shadows und Bone Season 2 gelesen? Sicherlich nicht, die sind noch VIIIIIEEEEEEL euphorischer! Einfach nur fangirl PUR!
      Jaaaaa, es ist wirklich sehr toll! Lies es! Sofort bitte! Dann können wir darüber quatschen!

      Liebe Grüße,
      Anna

Kommentar verfassen