[Mini-Rants #01] Ein bisschen Aufregen macht doch immer Spaß!

Bonjour Mesdames et Messieurs! (Ich probiere ein paar Begrüßungen aus, vielleicht bekommt man das mit :D)

Heute gibt es, wie ich es der lieben Bookaloo und ein paar anderen auf Twitter versprochen habe: RAAAANTS! Und zwar zu den ganzen Mist-Büchern, die ich in den letzten Monaten gelesen habe.

Einfach, weil mir ein Vögelchen gezwitschert hat, dass man meine Verrisse ziemlich witzig findet. Also macht euch auf eine geballte Ladung Wut und Aufregung gefasst und lasst sie mit einem Lachen über euch hinwegspülen!

Heut behandeln wir nicht nur einen Geist mit Realitätsverlust, eine rothaarige Dumpfbacke und einen total vorhersehbaren Plot, Nein!

Wir haben auch noch ganz andere Kaliber! Lasst euch überraschen!

Evil_Wicked_Loki_Smile_Grin_Smirk.gif

(Achso, ein ganz kleiner Disclaimer noch: Hier gibt’s ziemlich viele Spoiler, beziehungsweise werden Charaktertypen und Geschichtsstränge erwähnt. Aber ihr braucht diese Bücher wirklich nicht lesen, deshalb ist es eh nicht schlimm. ;P

Blue – Kann eine Sommerliebe dein Leben verändern? von Lisa Glass

dav

Also ganz ehrlich: Ich liebe dieses Cover! Es ist ein abnormal toller Traum! Ich kann einfach nicht fassen, wie man es so versauen kann, diesem Cover gerecht zu werden. Es soll ja eigentlich um eine locker leichte Sommerliebesgeschichte gehen…mit Surfen! Klingt doch super, oder? HA! FALSCH GEDACHT!

Denn wenn die Autorin eins kann, dann ist das unnötiges Drama und totale Torschlusspanik! Wenn ein Buch seinen Fokus auf die Liebesgeschichte legt, DANN GIB MIR VERDAMMT NOCH MAL EINE VERNÜNFTIGE LIEBESGESCHICHTE! Und ich will sie dann auch schön kitschig, übertrieben und zuckersüß!

Was kriege ich? Übereinander gehäufte Probleme, Betrügereien, Eifersucht, die BRÜDER von dem Typen, eine Oma, die gerne in den Tod surfen will, einen Ex-Freund, der ein TOTALES Arschloch ist und für den körperliche Gewalt auch nichts Neues ist. Und rate  mal, zu wem sie sofort wieder zurückrennt? Genau!

Und haben wir eine emotionale Bindung zu den Charakteren? NE! Null, nada, niente, Ebbe! Ich habe mich so gefreut, aber einen Haufen Probleme und Drogen und fast-Tode einbauen macht KEINE TOLLE SOMMERLIEBESGESCHICHTE! Mein Gott, das ist doch fast so einfach, wie das 1×1! *seufz*


So wie Kupfer und Gold von Jane Nickerson

dav

So. Auch hier der gleiche Mist: Ich liebe dieses verdammte Cover und hatte mich auf eine gruselige und mysteriöse Nacherzählung von Blaubart von den Gebrüdern Grimm gefreut! Ihr wisst schon, der, der seine ganzen Frauen im Turm aufgehängt hat? Jaaaa, genau der!

Und was soll ich sagen? Nicht nur ist unsere Protagonistin die dümmste und wie ein Hündchen herumlaufende Pute, die ich je gesehen habe, nein, sie hat zusätzlich auch noch die Persönlichkeit eines Maiskolbens. Also gar keine. Ich habe wirklich selten so wenige Charakterzüge an einem HAUPTCHARAKTER gesehen!

Zusätzliche spitzt sich die Geschichte nicht zu einem superspitzen Bleistift zu, sondern eher zu einem stumpfen Wachsmalstift. NICHTS, ABER AUCH GAR NICHTS PASSIERT HIER!

Die Leute haben hier auch nichts zu tun. Ich glaube ich komme mit der Zeit, in der es spielt, einfach nicht klar, denn die Leute hier sind so oberflächlich und dumm, das kann man sich nicht ausdenken.

Zusätzlich schieben wir einfach auch noch ein, dass die Protagonistin NATÜRLICH gegen die Sklaverei ist und sich in einen fremden PASTOR verliebt, dem sie im WALD über den Weg läuft. Gar nicht gruselig, eheh!


Der Atem des Feuers – Drachenlied 1 von Daniel Arenson

dav

Hier ist es zwar etwas anders, aber trotzdem hat es mich zur Weißglut getrieben. Ich habe es wirklich wirklich lieben wollen, einfach weil es PHÖNIXE UND DRACHEN SIND! AAAH!

Und dann noch, dass die jeweiligen Anführer sich früher mal geliebt haben und nun hassen! Wie cool ist das denn?

Gar nicht so sehr, wie sich herausgestellt hat. Mit anderen Worten: Gar nicht! Denn die Geschichte hier basiert auf einfachem Abschlachten, sodass man nach 30 Seiten denkt, dass die ganze Bevölkerung locker schon 3-mal gestorben sein müsste und dies wiederholt sich noch geschlagene 8 Mal, bis man sich dann doch mal fragt, ob die nicht alle einfach wiederauferstanden sind!

Außerdem ist die Storyline der Charaktere soooo vorhersehbar und so unspektakulär, obwohl sie unbedingt spektakulär sein wollen, was mich echt zur Weißglut gebracht hat. Dieses Buch hat wirklich nicht einen Stern verdient! (Und ganz ehrlich, wenn der Prinz, dein VERLOBTER, umgebracht wird, verliebst du dich natürlich SOFORT im Krieg innerhalb von ein paar Stunden in seinen Bruder, dem du natürlich ZUFÄLLIG nun versprochen bist…Duh! Und wenn du vergewaltigt wurdest kannst du dich auch nach einer Woche sofort wieder in jemanden verlieben, der die ganze Zeit nichts anderes getan hat, als dich zu ärgern? NATÜRLICH!)

Und ein ganz großes Manko hab ich dann noch: Diese Drachen sind STROHDOOF! Phönixe sind brennende Vögel! Das bedeutet, dass sie – na? wer hats erraten? – gegen Feuer immun sind! Und was machen diese dummbeuteligen Drachen? Versuchen sie mit Drachenfeuer zu verbrennen und sie mit Krallen anzugreifen! Wer packt denn bitte freiwillig in lebendiges Feuer?! Seid ihr total bescheuert?

Was fällt euch denn zuerst ein, wenn ihr gegen Feuer kämpfen sollt, na? Genau, Wasser! Aber meint ihr in DIESEM GANZEN VERFLUCHTEN BUCH KOMMT AUCH NUR EINER AUF DIE IDEE, ES MAL MIT EINEM SCHWALL WASSER ZU PROBIEREN?! Nein, natürlich nicht! Stattdessen müssen ein Dämon aus Sternenlicht und eine Scheibe aus Sternenlicht beschafft werden, weil…isso!


Nur ein Hauch von dir & Nur ein Blick von dir von S. C. Ransom

Ransom_Nur ein Blick von dir_Nur ein Hauch von dir.jpg

Jajaja, ich gebe es ja schon zu! Ich habe diese Bücher nur gekauft, weil diese verdammten Cover so wunderschön sind! Ganz ehrlich, hätte ich das mal lieber gelassen. Denn eine Seite hatte ich gelesen und wusste schon, dass ich es total bereuen würde…

Nicht nur ist die Protagonistin total leichtgläubig, viel zu überemotional und einfach nur strohdoof, nein, wir müssen uns geschlagene 800 Seiten (beide Bücher zusammen) anhören, wie toll Callum ist, wie sehr sie ihn liebt, wie sehr sie ihn berühren möchte.

Das wäre an sich ja gar nicht schlimm, nur sagen sich die beiden nach EINEM TREFFEN, dass sie sich lieben und damit ist das dann auch geklärt. Nie wieder irgendwelche Versuche in die Richtung. Die kommen mir vor wie ein altes Ehepaar, dass sich immer nur zum Vögel füttern im Park trifft.

Und dann auch noch: “Ich kann es gar nicht abwarten, bis Callum mich wieder umarmen und küssen würde.” Und es werden immer nur diese beiden Dinge im Zusammenhang genannt! So wenig Prickeln bei angeblicher unsterblicher Liebe habe ich noch NIE gehabt! Die Chemie ist einfach gar nicht da.

Mal von den ganzen Plotholes abgesehen, die sich darum drehen, dass sie keinen Kontakt mit niemandem hat, Callum vor allen verheimlichen muss, ihn so sehr vermisst und die Versunkenen retten will…*seufz*

Und am Ende des zweiten Bandes gibt es eine so verwirrende und unnötige Konfrontation, dass sich mir die Fußnägel hochgerollt haben.


Flammendes Erwachen – Falling Kingdoms von Morgan Rhodes

dav

Falling Kingdoms – hach, die Reihe mit den absolut wunderschönen englischen Covern, aber auf Deutsch ziemlich hässlich, wenn ihr mich fragt (aber der Preis ist dann doch niedriger!)

Ich hätte wirklich auf die liebe Buechermops hören sollen, denn die hat dem ganzen nur 3 Sterne gegeben, was bei mir dann auch passiert ist.

Eigentlich mochte ich das Buch, ich fand die Spannung zwischen den Geschwistern toll, ich mochte auch den Mut der Autorin, einen offensichtlichen Herzensmann einfach umzubringen.

Aber das Buch hapert halt an allen Ecken und Enden! Die Charaktere handeln immer nach anderen Grundsätzen, sie sind nicht glaubwürdig, manchmal grundlos brutal und manchmal verrennen sie sich in ihren eigenen Intrigen.

Der einzige, der irgendeinen Reiz für mich ausgeübt hat, war Magnus, weil er halt eine interessante Entwicklung durchmacht.

Der Rest der Charaktere war strohdoof bis grenzdebil und hat sich alle zwei Sekunden gefangen nehmen lassen, bis sie dann doch gerettet wurden. Oder haben sich auf hirnrissige Speditionen begeben, die von vornherein zum Scheitern verurteilt waren.

Und das am Ende! Da steht die rechtmäßige Königin verkleidet in der Menge, weil ihr Königreich gerade erobert wurde und was passiert? Das dumme Ding lässt sich schnappen und würde in JEDER ANDEREN REIHE sofort sterben, weil das Königshaus doch beseitigt werden muss. Hier wird sie aber wahrscheinlich aus seeeehr fragwürdigen Gründen verschont bleiben. Wers glaubt…


Lady Midnight von Cassandra Clare

dav

Ich höre in meinem kleinen Kabuff jetzt schon die Aufschreie: NEEEEEEIN, WIE KANNST DU NUR?

Ganz ruhig, Leute, ich werde es nicht völlig zerreißen, obwohl ich es könnte.

Versteht mich nicht falsch, ich habe die Beziehungen zwischen den Blackthorns geliebt und die Kinder sind einfach alle nur zuckerknuffig!

ALLERDINGS war dieses ganze Parabatai-verlieben-sich-ineinander-dürfen-aber-auf-gar-keinen-Fall so voraussehbar und ganz ehrlich: Einfach nur schlecht. Ich meine, die haben SOFORT Sex! Sofort! Und danach sagen sie: Gabs nicht, gibts nicht, wirds nie wieder geben! Versteh das einer!

Und die Storyline war sooo dünn! 3/4 der Zeit machen sie nichts anderes, als einfach nur dumm umher zu laufen und “Hinweise” zu sammeln, die sich dann hinterher als totaler Bullshit herausstellen.

Dementsprechend hätte man locker 300 Seiten streichen können und nichts von dem Buch verloren! Nichts! Daher habe ich mich auch durch die langweiligen und langwierigen Entwicklungen gequält und das Buch erst sehr spät beenden können…Was mir echt leid tut für Zeit Zu Lesen, denn von ihr habe ich das Buch geliehen!

(Und der Mist mit Emma und Mark am Ende?! Was sollte das denn?! Ich bin da aber nicht nur fast an die Decke gegangen! Das fasse ich einfach immer noch nicht!)

No Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*