#SuBdenSommer – Zwischenstand und Treffen!

Heute gibt es Neuigkeiten zur #SuBdenSommer-Challenge! Aber nicht nur meine Leseupdates warten auf euch, sondern auch die Ankündigung zu einem Treffen aller, die bei #SuBdenSommer mitmachen!

Also, unbedingt vorbeischauen, wir wollen zusammen Bücher shoppen gehen!


Mein Challenge-Zwischenstand

1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt

Somuncu_Riders.jpg

“Hasstament” von Serdar Somuncu

Dieses Buch habe ich seit ungefähr 2 Jahren immer wieder gelesen und dann immer wieder weggelegt, weil ich es wirklich langweilig fand. Ich habe es versucht und versucht, aber dieses Buch ist einfach nicht lesbar. Als Show hat es wohl funktioniert, aber es zu lesen ist wirklich anstrengend. Dementsprechend habe ich die letzten hundert Seiten auch einfach nur noch überflogen und mir dann gedacht: Ne, braucht man echt nicht.

Also, wenn ihr die HateNight mit Serdar Somuncu sehen wollt, dann seht sie wirklich und lest sie nicht. Als Buch funktionieren die ganzen Beleidigungen und Satzfetzen aneinander einfach nicht, sie verursachen einfach nur Ekel im Gehirn.

Daher: Definitiv keine Kaufempfehlung

6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB

Anderson_Geheimzutat Liebe.jpg

“Geheimzutat Liebe” von Poppy J. Anderson

Ein Liebesroman! Wer hätte das gedacht? Ich und Liebesromane? Ja, denn die Mareike (Bücherkrähe) hat es mir auf der Leipziger Buchmesse überlassen, nachdem sie meinte, dass sie damit eh nichts anfangen könnte. Nochmal danke dafür!

Und wie hat es mir gefallen? Eher mittelmäßig. Liebesromane sind wohl einfach nicht meins. Zwar fand ich den Schreibstil super, die Charaktere sind auch nicht schlecht geschrieben und die Anziehungskraft zwischen den beiden ist definitiv da. Das Kochen war auch ein super Thema und mir hat definitiv noch nie so oft beim Lesen der Magen geknurrt, wie bei diesem Buch.

Allerdings war mir für einen Liebesroman diese Komponente doch irgendwie zu schwach, denn darauf sollte ja der Fokus liegen, stattdessen lag der irgendwie beim Kochen. Außerdem fand ich Auflösung am Ende mehr als schwach. Die war einfach nur komisch und viel Konfliktpotenzial wurde aufgebaut, dann aber einfach fallen gelassen.

Fand ich sehr schade…aber es ist runter vom SuB!

7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
 Donnelly_Deep Blue.jpg

“Deep Blue” von Jennifer Donnelly

Hey! Da steht drauf, es ist Percy Jackson mit Meerjungfrauen! Das muss doch genial sein!

Ja und Nein. Denn die Prämisse und die Idee des Buches ist genial, es ist außerdem wunderschön aufgebaut und die Protagonistin ist auch ziemlich cool, ebenso ihre Clique, die sich immer weiter aufbaut.

Allerdings fand ich die Story mehr als…verwirrend? Sie folgt nicht dem typischen Pfad, was ziemlich cool war, aber diesen alternativen Pfad, hat die Autorin sehr verwirrend gestaltet, teilweise war der rote Faden einfach KOMPLETT weg und ich wusste nicht, was eigentlich los ist.

Und eigentlich besteht das Buch wirklich nur daraus, dass sie etwas sucht. Mal dies, mal das, mal jemanden. Aber einen vernünftigen Spannungsbogen hat das Buch eigentlich gar nicht, sehr schade.

9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst!

Rowell_Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow_5.jpg

“Der Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow” von Rainbow Rowell

Hello precious! Dieses Buch hat mich davor bewahrt, in einem Gewimmel von schlechten Büchern die Nerven zu behalten, denn es war VERDAMMT gut!

Die Rezension dazu wird auch noch folgen, aber ich darf bis jetzt noch nichts dazu sagen, daher kriegt ihr hier einfach den Klappentext:

Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz’ Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.

(PS: KAUFT DIESES BUCH, WENN ES RAUSKOMMT! ES IST GENIAL!)

10. Lies ein typisches Sommerbuch

Rossi_Riders_2.jpg

“Riders” von Veronica Rossi

Hey hey hey! Jugendfantasy, die sich um die vier Reiter der Apokalypse dreht! Sehr cool, oder?

Auch hier gilt leider wieder: Eher nein. Also doch, das Buch hatte einen coolen Aufbau, in dem die Geschichte als Rückblick erzählt wird und am Ende da ankommt, wo sie eigentlich anfing und dann zusammen weitergeht. Find ich cool.

Auch die Idee, das Konzept und die Ausführung der Reiter – Tod, Hunger, Krieg und Eroberung – ist wirklich toll gemacht, einmalig und definitiv innovativ, wie sich ihre Kräfte materialisieren und aus welchen Umständen sie jeweils kommen.

Allerdings war es mir irgendwie zu generisch, alles hatte ich schon einmal gesehen, die Geschichte ging mir zu schnell und irgendwie nicht schnll genug. Die Actionszenen waren unübersichtlich und einfach langweilig aus meiner Sicht, ebenso war die Liebesgeschichte irgendwie meh.

Schade eigentlich, hier lag ein riesiges Potenzial vor!

12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist

Carnegie_How To Win Friends and Influence People.jpg

“How To Win Friends and Influence People” von Dale Carnegie

Hier ist aber ein Buch, dass ich nur wärmstens empfehlen kann! Es handelt davon, wie man besser mit Menschen auskommen kann, wie man schnell Freunde gewinnt und wie man gute Konversationen führen kann, die andere Leute von dir und deinen Ideen überzeugen.

Ich habe es empfohlen bekommen und war skeptisch, aber es war wirklich sehr interessant! Manchmal wurden Tipps gegeben, die eigentlich offensichtlich waren, aber man noch nie bemerkt hatte. Ich fand es sehr informativ und ich habe fast 20 Seiten mit Tipps und Tricks und tollen Zitaten abgeschrieben!

Trotz der geringen Seitenlänge ist dieses Buch wirklich nicht schnell zu lesen, denn man muss aufpassen und die Dinge in sich aufnehmen, denn man will sie ja auch anwenden können.

Trotzdem ist dieses Sachbuch für mich unfassbar gut gelungen! Eine volle Empfehlung!


Ein #SuBdenSommer-Treffen?

Oh yes! Ihr habt richtig gelesen! Es wird ein SuB den Sommer-Treffen geben! Wir haben auf Twitter gefragt und ihr fandet die Idee super, dementsprechend haben Tabi und ich uns hingesetzt und haben angefangen, zu planen! Und das hier ist dabei rausgekommen:

Wer wie wo was wann?

Wir wollen uns am 26. August in Frankfurt am Main treffen! Und zwar um 14 Uhr am Hugendubel (Steinweg 12, 60313 Frankfurt am Main)!

(Wegbeschreibung vom Hbf: Vom Hbf nimmt man eine beliebige Bahn in Richtung City, zwei Stationen fahren bis zur Haltestelle “Hauptwache”. Dort aussteigen, in Richtung Ausgang gehen, eine große Treppe hoch und dann rechts am Schmuckladen vorbei. Auf der linken Seite taucht dann nach wenigen Metern der Hugendubel auf! Bei weiteren Fragen an Tabi wenden! :D)

Dort wollen wir dann zusammen Bücher shoppen gehen und uns danach vielleicht noch an öffentlichen Bücherschränken umschauen. Und wenn wir dann noch Lust haben, uns weiter zu unterhalten, gehen wir auch noch in ein Café!

Wir würden uns unendlich freuen, wenn ganz viele von euch kommen würden und vielleicht gibt es dann auch eine kleine Überraschung! 😀

In dieses Formular müsst ihr euch bis zum 10. August eintragen, wenn ihr sicher kommt:

Wir freuen uns auf euch und sind schon ganz heiß aufs Bücher shoppen!

20 Comments

  1. Pingback: [Aktion] Kleine Blogs in Sicht! | Die Bücherkrähe

  2. Pingback: [SuB Den Sommer]: Zwischenstand, Gelesene Bücher & Treffen – Ein Buch Kommt Selten Allein

  3. Pingback: [SUB den Sommer] Aus. Ende. Vorbei? | Schmökerstunde

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*