Uncategorized

[Monatsrückblick] November 2016

Guten Morgen und ein wunderschönes Wochenende!

Das Ende des Novembers war so hektisch und im Dezember wurde es nicht besser. Allerdings habe ich doch noch 8 Bücher geschafft, was mich echt sehr freut!

Im November habe ich allerdings fast gar keine guten Bücher gelesen, was mich echt enttäuscht hat und mir gerade jetzt im Dezember eine dicke fette Leseflaute eingebrockt hat.

Aber seht selbst:


Hier also mein Monatsrückblick für den Monat November:

  1. Undying: A Love Story von Michel Faber
  2. New York Diaries: Claire von Allie Taylor
  3. Die Rote Pyramide von Rick Riordan
  4. Living the Dream – Liebe kennt keinen Plan von Amelie Murmann
  5. Anton hat kein Glück von Lars Vasa Johansson
  6. Doon von Carey Corp & Lorie Langdon
  7. Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir
  8. Ein Herz aus Nacht und Scherben von Gesa Schwartz

Die Statistik:

  • Gelesene Seiten: 3.123 S.
  • Gelesene Seiten pro Tag: 104,1 S/d
  • Tage pro Buch: 3,75
  • Durchschnittliche Wertung: 3,0625
  • Prozentsatz der fremdsprachigen Bücher: 25 %
  • Stolzfaktor: 50 %


Lesemonat_16_November.png

(Design by: Freepik.com)


Undying: A Love Story von Michel Faber

Faber_Undying.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Ein Gedichtband, der sich mit der Krankheit der Frau des Autors befasst. Bedrückend und wirklich schön geschrieben.

Gelesen bis zum: -6.11.16

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Hach, es ist traurig, skurril, stellenweise bedeutungslos und rührt zu Tränen. Eine absolute Empfehlung!

Keine Rezension!


New York Diaries: Claire von Ally Taylor

taylor_new-york-diaries_claire

Ganz kurzer Inhalt: Claire kommt aus England in die USA zurück und muss mit 30 Jahren wieder zu Hause einziehen. Dass ihr das gar nicht recht ist, ist klar und so zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer besten Freundin aus Jugendzeiten. Doch kann sie hier ihr Leben wieder aufbauen?

Gelesen bis zum: -7.11.16

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: *seufz* Das Buch hat keine Ahnung, wo es hin will. Es verfolgt keine klare Linie. Mal wird dies angesprochen, mal das, aber nichts ist zu Ende gedacht und die Geschichte ist so an den Haaren herbeigezogen, dass sich mir die Haare aufstellen.

Keine Rezension!


Die rote Pyramide von Rick Riordan

dav

Ganz kurzer Inhalt: Carter und Sadie Kane sind Geschwister eines berühmten Archäologen. Doch bei einem Besuch im Museum verschwindet ihr Vater und sie müssen sich mit der gesamten ägyptischen Götterwelt herumschlagen.

Gelesen bis zum: -9.11.16

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Definitiv der schwächste Riordan, den ich je gelesen habe. Trotz Witz, Humor und cooler Götter hat es einfach nicht den typischen Riordan-Charme versprüht. Schade, ich hoffe, dass sich dies noch bessert.

Keine Rezension!


Living the Dream – Liebe kennt keinen Plan von Amelie Murmann

Murmann_Living the Dream_Liebe kennt keinen Plan_2.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Lilli stellt eine Liste auf, was sie alles noch in ihrer Schulzeit erledigen möchte. Eine richtige Klischee-Liste, mit allem, was sie aus Teeniefilmen kennt. Aber ob das überhaupt gut ausgehen kann?

Gelesen bis zum: -13.11.16

Wertung: 5 Sterne

Ein-Satz-Rezension: ICH. LIEBE. ES! Es ist so süß, so knuffelig, so witzig und einfach nur eine tolle unterhaltende Lektüre für Zwischendurch!

Rezension!


Anton hat kein Glück von Lars Vasa Johansson

dav

Ganz kurzer Inhalt: Der erfolglose Zauberer Anton feiert seinen 45. Geburtstag ganz alleine, bis er zufällig Teil eines Überfalls wird und einen Unfall mit einem roten Chesterfield-Sofa hat. Daraufhin verirrt er sich im Wald und stolpert mitten hinein in eine skurrile Reise zu sich selbst.

Gelesen bis zum: -14.11.16

Wertung: 3 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ganz schöne Lektüre aus dem hohen Norden, allerdings etwas skurril und vielleicht falle ich einfach nicht in die Zielgruppe für dieses Buch, denn für mich war diese skurrile Middle-Age-Crisis nicht ganz so toll…

Keine Rezension!


Doon von Corey Corp & Lorie Langdon

Corp_Langdon_Doon.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Mackenna und Veronica verbringen ihren Sommer in Schottland um ihren Familien zu entfliehen, aber als Veronica anfängt, einen Jungen im Kilt zu sehen, den niemand anderes sieht, erfahren sie das Geheimnis von Doon…

Gelesen bis zum: -17.11.16

Wertung: 2,5 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Eigentlich wollte ich ja 3 Tintenkleckse vergeben, allerdings ging das nach diesem total konfusen und bescheuerten Ende auch nicht mehr. Fokus auf den Liebesgeschichten, keine oder komische Story und total verkorkste Dialoge und Gedanken taten ihr Übriges.

Keine Rezension!


Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir

Tahir_Elias & Laia.jpg

Ganz kurzer Inhalt: Elias & Laia haben es geschafft, zu fliehen. Sie fliehen einmal durch das ganze Land, um Laias Bruder Darin aus dem Gefängnis von Schwarzkliff zu befreien. Dabei warten allerdings sehr viele Hindernisse und Gefahren auf sie…

Gelesen bis zum: -19.11.16

Wertung: 4 Tintenkleckse

Ein-Satz-Rezension: Ich wollte es so lieben und es war auch gut. Allerdings hat es große Macken und Fehler. Elias und Helena sind verdammt cool, Laia wirkt eher wie ein Nebencharakter, die Geschichte plätschert nur so dahin und generell hat mir der Wow-Faktor absolut gefehlt.

Keine Rezension!


Ein Herz aus Nacht und Scherben von Gesa Schwartz

Schwartz_Ein Herz aus Nacht und Scherben_3.jpg

Ganz kurzer Inhalt: In Venedig gerät Milou ins Reich der Scherben – das Reich der verlorenen Gedanken und Träume. Mit dem Rabenwandler Nív möchte sie den bösen Zauberer dieses Reiches stürzen…

Gelesen bis zum: –23.11.16

Wertung: 0 Tintenkleckse (Abgebrochen)

Ein-Satz-Rezension: Ne. Einfach ne. Brauchste nicht. Lass es einfach sein.

Rezension!


Diskussions-Time!
Wie viele Bücher habt ihr diesen Monat gelesen? Seid ihr zufrieden mit eurem Lesemonat? Habt ihr auch gute Bücher gelesen oder euren Jahresflop gefunden? Außerdem: Welche Bücher muss ich unbedingt lesen, wenn ihr euch so die von diesem Monat anschaut?

Viele Grüße,

Anna

8 Gedanken zu „[Monatsrückblick] November 2016

  1. herzlichen Glückwunsch zu den Büchern!
    Aber ich muss eins sagen: Das erste Bild mit den Ringen. Zu dem Buch.. ist das deine Hand? Ist das dein Foto? Denn jetzt muss ich dir sagen, dass es das schönsteBild ist, was du je gemahct hast. Es ist ein Traum. Und ich will die Ringe. Ich brauche Ringe.

  2. Nun hab ich auf den Social Media Kanälen dauern geliked & hier schon gelesen, aber ganz vergessen ein Kommi zu hinterlassen 😀

    Hach deine in Szene-Setzung finde ich wirklich wunderhübsch *-* Ich hab dafür ja (leider leider!) so gar kein Talent …
    Und gut was weggelesen hast du, fleißig immer noch eine Statistik mit anzugeben – da sind meine Rückblicke weniger aufklärend ;D

    Hab einen mukkelig feinen 3. Advent
    Liebe Grüße
    Janna

  3. Ich habe diesen Monat genau geschafft ein Buch zu lesen. Yeah! Wobei es war ein Comic, dafür aber ein sehr guter… Ansonsten Lese-Flaute auf ganzer Linie obwohl ich genügend Material hier herumstehen habe. Zu Weihnachten gibt es dafür zumindest keine Bücher 😀

    Kann Riordan eigentlich irgendetwas anderes außer über Götter zu schreiben? Ich meine Percy, Magnus und jetzt dieses ägyphtische Zeugs… Der Typ erinnert stark an die Macher von God of War. Der erste Teil war genial, aber danach wurd’s sehr schnell, sehr langweilig.

    Sag mal wenn du die Fotos macht mit den Büchern… Hast du die Buchseiten aus alten Büchern herausgerissen oder sind das Plakate? 😀

    Ich empfehle übrigens immer wieder gern, ganz stark, Tage mit Leuchtkäfern. Dieses Buch ist genial.

    und falls du das Buch nocht nicht verbrannt hast und doch noch etwas Geld übrig hast. Ich glaube ich will dieses Scherbengedöns trotzdem haben. Ich habe im Moment zu wenig zum raiden…. und ein Buch zu Weihnachten passt schon… Hoffe ich.

Kommentar verfassen