Uncategorized

Rezension: Heroine Complex

Es ist ja schon ein Wahnsinn, dass es so wenige Superheldenbücher gibt. Quasi ein Verbrechen gegen mich und meinen guten Buchgeschmack!

Aber ich habe durch einen unglaublichen Zufall (fragt mich nicht wo und wie, ich habe ein unglaublich schlechtes Gedächtnis *grins*) diesen Schatz entdeckt.

Es ist ein Roman über SuperheldINNEN und eigentlich ist der Plot, dass die Protagonistin nur die Assistentin der eigentlichen Superheldin ist, aber NATÜRLICH (ich bitte euch, anders würde es doch keinen Spaß machen) zeigt sich, dass auch sie Superkräfte hat!

Warum mich dieses Buch so wahnsinnig gepackt hat und warum ich es wirklich jedem empfehlen kann, diesem Buch eine Chance zu geben, das kommt jetzt!


Kurzinfo:

  • Autor: Sarah Kuhn
  • Genre: Urban Fantasy, Superhelden
  • Verlag: DAW
  • Seitenzahl: 368 S.

Kurzbeschreibung:

Being a superheroine is hard. Working for one is even harder.

Evie Tanaka is the put-upon personal assistant to Aveda Jupiter, her childhood best friend and San Francisco’s most beloved superheroine. She’s great at her job—blending into the background, handling her boss’s epic diva tantrums, and getting demon blood out of leather pants.

Unfortunately, she’s not nearly as together when it comes to running her own life, standing up for herself, or raising her tempestuous teenage sister, Bea.

But everything changes when Evie’s forced to pose as her glamorous boss for one night, and her darkest comes out: she has powers, too. Now it’s up to her to contend with murderous cupcakes, nosy gossip bloggers, and supernatural karaoke battles—all while juggling unexpected romance and Aveda’s increasingly outrageous demands. And when a larger threat emerges, Evie must finally take charge and become a superheroine in her own right… or see her city fall to a full-on demonic invasion.


Kuhn_Heroine Complex

Eigene Meinung:

Fangen wir mit dem positiven an, denn es gibt wirklich unglaublich viel Positives zu diesem Buch zu berichten!

DER HUMOR! OH GOTT, DIESER HUMOR!

Als allererstes möchte ich diesen Humor empfehlen! Denn ich liebe den Humor einfach nur abgöttisch. Es hat genau die richtige Mischung zwischen Sarkasmus und totalem Irrsinn, die mich an die Decke fahren lässt und mich mehrmals laut auflachen lässt.

Nicht nur das Gespräch zwischen den Charakteren trieft manchmal nur so vor unterdrücktem Sarkasmus und zynischen Bemerkungen, nein, auch die Handlungen und die Action sind manchmal so zynisch, irrwitzig und surreal, dass man entweder total verwirrt da sitzt, oder (wie ich) vor Lachen nicht mehr kann! Es war wirklich unglaublich toll!

DAS SURREALE DER GESCHICHTE!

Wie schon erwähnt, diese Geschichte hat ihre totalen Abschussmomente, in denen alles total Surreal wird und man seinen gesunden Menschenverstand anzweifelt, denn die Situation passt einfach überhaupt nicht dazu, was die Charaktere hinein interpretieren.

Denn ganz ehrlich, wenn sich Dämonen und Cupcakes, High Heels oder Life-Action-Figuren manifestieren, kann man sich doch nur kaputt lachen, aber die Charaktere behandeln es, als wäre es die schlimmste und gefährlichste Bedrohung der Welt! Es ist einfach so genial gemacht!

Auch die Reporterin, die der Superheldin die ganze Zeit hinterher tuckert, macht so viel Spaß, weil sie einfach so böööööse und gemein ist! Hach ja, die Geschichte macht sooo viel Spaß!

(Vor allem, wenn hinterher ein Dämonenkampf in Form eines Karaoke-Wettbewerbs ausgetragen wird! WIE COOL IST DAS DENN?!)

SÜFFISANTE KRITIK AM SUPERHELDEN-GENRE!

Das gesamte Buch ist im Prinzip eine süffisante und komplett ironische Kritik gegen das Superhelden-Genre! Und das liebe ich einfach abgöttisch! Denn ganz ehrlich, wenn die Ernsthaftigkeit und die Verhaltensweisen von Schurken, Helden, Handlangern, der großen Liebe und natürlich der Bösewichte so dermaßen aufs Korn genommen werden und zwar nicht durch Worte, sondern einfach nur durch Aktionen und Worte der Akteure.

Und ich liebe es! Unglaublich! Es ist einfach so toll gemacht!

KLASSISCHE GESCHICHTE – SUPER UMGESETZT!

Es ist eine klassische Geschichte in dem Sinne, dass alle Probleme ziemlich offensichtlich sind, aber es wird einfach nur super umgesetzt.

Denn die Geschichte folgt ziemlich offensichtlichen Mustern (auch wenn am Ende etwas kommt, was niemand so wirklich auf dem Schirm hatte – PLOTTWIST!): Problem – Lösung – Selbstfindung – großes Problem – heldenhafte Lösung – alles besser und cooler!

Und genau das passiert. Allerdings ist es so fantastisch umgesetzt, denn die Charaktere sind einzigartig, der Schreibstil macht einfach nur Spaß und die Geschichte an sich ist super geplottet!

Heroine Complex.jpgCHARAKTERE SIND GOLD!

Die Charaktere und ihre Verhaltensweisen sind wahnsinnig gut umgesetzt, gut geschrieben und machen einfach nur Spaß.

Angefangen bei Evie, die eine wundervolle Charakterentwicklung durchmacht und sich um alles und jeden sorgt, weiter mit Nathan, der ein Sherlock-Verschnitt der allerbesten Variante ist, mit Wissenschaft und allem drum und dran, weiter mit Aveda Jupiter, die damit klar kommen muss, auch mal nicht im Rampenlicht steht, Evies Schwester, die einfach nur unfassbar cool ist und eine wahnsinnig tolle „Social Media-Expertin“ abgibt, über alle anderen Nebencharaktere, die wunderbar gemacht wurden und alle ihre kleinen Macken, aber auch ihre liebenswerten Eigenschaften.

DIE SUPERKRÄFTE!

Die Superkräfte hier sind eigentlich der totale Witz, denn die bestehen eigentlich nur aus lachhafter Telekinese, der Fähigkeit gaaaaanz schwache Zauber zu wirken und Räume wärmer und kälter zu machen. Ah ja. Das sollen Superhelden sein?

JA! Denn auch das ist Teil der Ironie, denn Evie, die eigentlich gar keine Kräfte haben will, hat die Fähigkeit Feuer hervor zu rufen.

Wenn selbst diese „schwachen“ Fähigkeiten so viel Spaß machen, was wird denn erst, wenn es wirklich „richtige“ Superkräfte gibt?

ICH FREU MICH SCHON SO AUF DIE FOLGEBÄNDE!

SEX! ES HAT SEX!

Jaaaa! Ich war total überrascht, allerdings nicht negativ, sondern total positiv!

Ich hatte eigentlich gar nicht mit einer Liebesgeschichte gerechnet, aber als ich sie dann bekommen habe, habe ich sie soooo geliebt!

Ich will gar nicht spoilern, wer zusammen kommt, aber lasst euch eins gesagt sein: ES MACHT SO VIEL SPAß!

Also wirklich, die beiden sind einfach nur wunderbar zusammen und man kann die Spannung und den Sex-Appeal quasi auf jeder Seite, die die beiden zusammen verbringen, spürbar!

Und die Probleme, die die beiden zu lösen haben, sind quasi non-existent, beziehungsweise sind so schnell abgehandelt, dass sie einfach nur knuffig sind.

Man merkt den beiden einfach immer und überall an, wie toll sie sich verstehen und was sie verbindet.

I LOVE IT!

PROTAGONISTIN: CHECK!

Evie Tanaka und ihre Beweggründe funktionieren super als Protagonistin und geben der Geschichte einen total niedlichen Rahmen.

Das stimmt, denn Evie wird im Laufe der Geschichte nicht nur eine super Frau und eine Superheldin, nein, ihre Beweggründe, ihre Geschichte, ihre Wünsche, Träume und Hoffnungen machen eine tolle Protagonistin, die wirklich immer und überall dabei ist und richtige Gründe für ihr Handeln hat.

Ich finde Evie wunderbar und kann gar nicht abwarten, sie im nächsten Buch wiederzusehen!

THEMEN, DIE MAL EBEN NEBENBEI ABGEHANELT WERDEN (AKA WOW! WAS IST DIESE AUTORIN FÜR EIN ÜBERMENSCH?!)

    • Homosexualität (sogar bei Frauen!)
    • Emotionale Bindungen
    • Geschwisterbeziehungen (Wenn Geschwister die Rolle der Eltern übernehmen)
    • Freundschaft zwischen Mann und Frau
    • Wie wird man ein Held? Was macht einen Helden aus?
    • Weiterentwicklung der Charaktere
    • Lebenslange Freundschaft

Ein paar kleine negative Stichpunkte, die ich nicht weiter ausführen möchte, einfach, weil sie viel zu schwach sind, um wirklich zu gelten:

  • Manchmal ein bisschen zu fingiert
  • Ein paar Szenen waren mir zu unemotional
  • Die Auflösung des Plots war zwar wunderbar ironisch, aber doch ein bisschen zu surreal 😀

 

Fazit:

Ich möchte da gerne mich selbst von Goodreads zitieren:

WOW!
SIMPLY WOW!
WHY THE FUCK DOES NOBODY READ THIS BOOK!
IT’S SO FREAKING AWESOME!
I MEAN COME ON! IT HAS SUPERPOWERS, SUPERHEROINES, SARCASM, SEX, FRIENDSHIP, HOMOSEXUALITY AND LITTLE CUPCAKE DEMONS!
HOW THE FUCK IS THIS NOT A BESTSELLER!
EVERYONE GO READ IT! NOW!

Tintenkleckse_4.5

4,5 von 5 Tintenkleckse!

0 Gedanken zu „Rezension: Heroine Complex

  1. Hey my Dear,
    wo hast Du dieses Buch denn ausgegraben? Das Cover sieht ja fast aus wie ein Comic Book. Ich glaub ich hätte gedacht es wäre für Kleinkinder und niemals danach gegriffen. Bin etwas hin und her gerissen – Deine Beschreibung klingt sehr gut und macht mich absolut neugierig … aber der Teil wo Du sagst es ist „überspitzt“ macht mir Sorgen … würde ich das auch witzig finden oder eher nicht … ? Ich weiß es nicht aber auf die Leseliste setze ich es mal … wenn Du so begeistert bist, MUSS JA WAS DRAN SEIN 😉

    Viele liebe Grüße
    Kati

    1. Hey my Dearest,
      ich habe ehrlich gesagt nicht mehr die geringste Ahnung, wo ich das gefunden habe, aber ich bin froh drum! Hätte was verpasst, wenn ich es nicht gefunden hätte!
      Ich hab glaub ich eine Rezension gelesen und die hat es als YA eingestuft, also war klar, dass ich es haben musste!
      Und das „überspitzt“ ist eigentlich nur darauf bezogen, dass verrückte Dinge passieren, die Charaktere aber trotzdem so handeln, als wäre das alles total normal und gar nicht absurd 😀
      Und wenn man es von außen betrachtet, wird es unglaublich lustig! 😀
      Und ich glaube, dass es für dich zwar ein wenig zu kindisch wäre, du aber trotzdem Spaß dran hättest!
      Denn: WENN ICH DAS SAGE, dann muss es ja stimmen , nicht wahr? ;D

      Viele liebe Grüße,
      Anna

  2. Ach Anna, bei dir spürt man deine Begeisterung bei jeder Rezension! Ich wünschte ich könnte so rezensieren wie du, ich versuche immer zu fangirlen, aber irgendwie bring ich das nicht so hin. 😀
    Ich werd mir das Buch auf jeden Fall zulegen, auf Englisch!
    Viele Knuddelgrüsse
    Julia

    1. Oh, vielen vielen Dank! Ich versuche so gut wie es geht, alle meine Gedanken einzubringen und bestmöglich zu beschreiben (und dabei noch ein bisschen cool zu sein, aber das funktioniert nicht immer so gut :D)
      Du musst einfach ALLES rauslassen und dich dabei auch was trauen, einfach weil man das normale Gelaber ja nicht mehr hören kann (Charaktere sind gut, Schreibstil flüssig bla bla bla)
      EINFACH RAUSLASSEN! XD

      Cool! Und sag mir in jedem Fall, wie du es fandst!
      Viele Grüße,
      Anna

  3. Wow wir haben ein Fangirl unter uns 😀 Nein wirklich ich liebe deine Rezensionen und du bringst mich dazu alle möglichen Bücher auf meine Wunschliste zu setzten 😀 Ich bin leider nicht ganz so gut in Englisch, aber meinst du ich könnte es trotzdem lesen? Ich möchte gerne mehr auf enlisch lesen, aber bisher habe ich nur „The Fault in our Stars“ gelesen und auch gut verstanden („Looking for Alaska“ war mir an einigen stellen zu schwer). Also was denkst du?

    1. Hey! Da bist du ja wieder! Dich hab ich ja schon ewig nicht mehr hier gesehen! Herzlich Willkommen zurück! 😀
      Klar ist das hier ein fangirl! Ein waschechtes sogar!
      Ooooooh vielen Dank! Dann hab ich mein Ziel ja schon erreicht 😀
      Ich denke schon, dass du es lesen könntest, es ist wirklich sehr leicht geschrieben und nur manche Wörter musste ich nachgucken, aber das ist ja immer so bei Englischen Büchern!
      Try it! Es ist ja auch nicht so lang!

      Viele liebe Grüße,
      Anna

      1. Ja, dass du mich länger nicht gesehen hast tut mir echt leid. Ich habe immer noch Ferien und schaff es irgendwie trotzdem nicht öfter da zu sein.
        Okay, ich denke ich sollte es versuchen. Ich möchte sowieso mit englischen Büchern anfangen und wieso dann nicht Harry Potter? Vielen Dank für die Info 🙂
        Schöne Grüße,
        Lele 🙂

    1. DIE LISTE!
      DAMDAMDAAAAAM!
      Sollte ich mich vor DER LISTE fürchten? Ist die ein Superschurke wie der Joker, dass man ihren Namen nur in Großbuchstaben sagen darf?
      Son bisschen wie bei Voldemort? 😀

      ABER sehr cool, dass du es auch lesen willst! Thumbs up!

      Liebste Grüße,
      Anna

  4. Ganz klarer Fall von Fangasmus!

    Da hat dir aber etwas ganz schön zugesetzt, wie ich das so sehe. Ich mag ja so Geschichten eigentlich nicht, aber wenn da jemand so rumposaunt, das ihm das Buch SO gefält, dann ist da ja was wahres dran.

    Auf die (überquellende) WuLi damit!

    Liebe Grüße,
    MeerderWörter

    1. Also ich posaune ja nicht rum 😀 Ich philosophiere nur sehr lautstark! Das hat quasi nix mit posaunen zu tun 😀
      JAAA! AUF DIE WUNSCHLISTE! ES WIRD DIR GEFALLEN! ES IST WIRKLICH TOLL!
      (Siehst du? Lautes philosophieren!)

      Liebe Grüße,
      Anna

Kommentar verfassen