Uncategorized

Rezension: Für dich soll’s tausend Tode regnen

Manchmal erobern Bücher mein Herz sofort und im Sturm.

Das heutige ist eines davon.

„Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer ist so ein Buch, was man einfach nur gerne haben muss! Es entführt in eine Welt, in der unsere Protagonistin jedem, der sie nervt mental eine Todesart verpasst.

Negativ, zynisch, ironisch, sarkastisch, thanatophil!

Einfach nur bezaubernd schlecht gelaunt und eine Hassliebe, die es absolut in sich hat!

Warum genau ich so begeistert bin, erkläre ich jetzt:


Kurzinfo:

  • Autor: Anna Pfeffer
  • Genre: Contemporary
  • Verlag: cbj
  • Seitenzahl: 319 S.

Kurzbeschreibung:

Passende Todesarten, unpassende Momente und der unpassendste Junge überhaupt

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und sie weiß gerade nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als Emi sich in Chemie mit Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Straf dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Emi wünscht Erik tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass er längst nicht so nervig ist, wie er dachte…


 

Pfeffer_Für dich soll's tausend Tode regnen.jpg

Eigene Meinung:

POSITIV

  • Erfrischend negativ! Besser kann man es nicht sagen!

Das Buch wird auf dem Buchrücken angepriesen mit folgenden Worten: „Erfrischend negativ!“ Und da hätte man es wirklich nicht besser machen können! Chapeau an den Werbetexter! Denn das ist wirklich super!

Wo andere Jugendbücher entweder total düster und dunkel, oder total flauschig und regenbogenfarben sind, ist dieses Buch die perfekte Mischung: Flauschig düster, hell zynisch und herrlich sarkastisch!

Emi und ihre spontane Art haben mich nicht nur beeindruckt, sondern mich auch noch total angesprochen! Shoutout für alle, die Sarkasmus und Zynismus lieben! Für alle Einzelgänger dieser Welt, die sich mit schlagfertigen Sprüchen retten!

  • Musiktipps! MUSIKTIPPS!

Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass min Leben ohne Musik einfach überhaupt nicht mehr vorstellbar ist! ÜBERHAUPT GAR NICHT! Und deswegen sterbe ich immer ein klein wenig vor Freude, wenn in einem Buch Musik auch nur erwähnt wird! Und hier in diesem Buch gibt es zwar nur alte Schinken empfohlen, aber auf so entspannte und unaufdringliche Weise, dass es doppelt Spaß macht!

Habe hierdurch auch den Dauerbrenner „Ironic“ von Alanis Morissette wieder entdeckt! Hören, geil finden, mir danken!

  • Die Tode sind echt verdammt cool! (Und die Todesanzeigen!)

Also der eigentliche charmante Kick dieses Buches besteht ja darin, dass Emi jedem, der sie nervt, mental eine Todesart verpasst, die wie auf den Leib geschneidert entweder zu der derzeitigen Situation oder zu der Art der Person passt!

Und außerdem sammelt sie noch spektakuläre Tode in einem kleinen schwarzen Notizbuch! (Naaa, wer denkt auch an Death Note? :D)

Und diese Tode sind SO. VERDMMT. WITZIG! Ich habe mich mehrmals total weggeschmissen und das passiert wirklich nicht oft. Ich wurde dauernd gefragt, was ich denn da so Lustiges lesen würde, dass ich dauernd einfach lospruste!

Also für den Unterhaltungsfaktor in jedem all sehr zu empfehlen!

  • Die Challenges haben wirklich Spaß gemacht!

davEmi und Erik stellen sich ja gegenseitig Challenges, die sie erfüllen müssen und diese sind wirklich alles andere als 08/15! Kreaiv, spannend und manchmal unglaublich peinlich gestaltet leiten sie durch das Buch, wenn beide versuchen sich gegenseitig an Gemeinheiten und peinlichen Auftritten zu überbieten!

Wenn das gepaart mit dem zynischen Humor und den absolut tollen Todestarten nicht ausreicht, dann weiß ich auch nicht 😀

Euch erwarten also nicht nur tolle Sprüche und lustige Situationen von Leuten, die sich hassen, NEIN!

Ihr kriegt auch noch peinliche Tänze, eklige Kaugummis, arrangierte Dates, verwirrte Freundinnen und ganz viel Kitsch und und und dazu!

Wer kann denn da noch nein sagen?

  • Ich musste sehr oft lachen!

Hatte ich ja eigentlich schon erwähnt, aber ich muss es einfach noch mal sagen!

Ich liebe liebe liebe den Humor in diesem Buch! Er hat mich mehrmals mit seiner Direktheit und Offenheit quasi geschlagen! Und es war so unerwartet, so cool, so wahnsinnig erfrischend!

(Ich weiß man sollte sich nicht über den Tod von Leuten lustig machen, aber bei mentalen machen wir mal eine Ausnahme, ja?)

Ich habe sehr viel gelacht und eigentlich vergingen keine 10 Seiten, ohne dass ich nicht mal geschmunzelt hätte!

Und für jemanden, der sonst überhaupt nicht viel lacht, wenn er Bücher liest, ist das eine verdammt gute Quote!

  • Hassliebe vom Feinsten!

davAußerdem sollte eigentlich bekannt sein, dass ich es LIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEBBBBBBBBBBBEEEEEEEEEEEEE, wenn sich die Protagonisten nicht ausstehen können, oder sich die ganze Zeit zumindest ein wenig runtermachen!

(Ja, ich bin eine kleine Sadistin :D)

Und GENAU DAS kriege ich hier geboten! Es ist nicht wie sonst immer, dass behauptet wird, es wäre eine Hassliebe und dann ist es nur ein lauwarmes Anschmacht-Breichen, SONDERN es ist eine richtig gute Hassliebe mit dem Hass im Vordergrund.

Und das halten die beiden VERDAMMT lange durch. Und normalerweise wird dann doch immer ein Schwenk gemacht, wenn es zu weit geht, aber hier halten die beiden es wirklich eisern durch, sodass es auch zu unglaublich komischen Situationen kommt, was (genau, habt ihr sicherlich schon erraten) SAUGUT IST!

  • Kurzweilig und unterhaltend!

Außerdem ist das Ding als gesamtes so schön kurz und unterhaltend, dass ich es einfach noch mal sagen muss. An zwei Tagen war das Ding einfach weg! Wie cool ist das denn?!

Es war nicht in die Länge gezogen, jede Szene hatte ihren Sinn und war auf den Punkt geschrieben! Hat mich sehr fasziniert und ist mir außerdem sehr positiv aufgefallen, denn das ist ja bei Weitem nicht immer gegeben!

NEGATIV

  • Etwas zu kurz für meinen Geschmack

davJajajaja, da sagt sie gerade, dass sie es toll findet, dass das Buch nicht so lang ist und nun sagt sie, dass es ihr zu kurz ist? ENTSCHEIDE DICH DOCH MAL!

OKAY ICH ERKLÄRE ES JA SCHON!

Also, ich finde es super, dass die Autorin es so kurzweilig schreiben konnten, dass man nicht merkt, wie die Seiten wegfliegen und die Seitenzahl auch sehr weit unten gehalten haben.

ALLERDINGS: Die Geschichte hatte zwar ein super Ende, aber ich wollte noch da bleiben! Ich wollte unbedingt weiter bei Erik und Emi bleiben! Ich wollte sie noch nicht verlassen!

(Und mir fällt gerade auf, dass das eigentlich kein negativer Punkt ist, sondern ein positiver…ABER ICH WILL MEHR VOM BUCH HABEN! SOFORT!)

  • Die Probleme sind schnell aus dem Weg geräumt (vielleicht doch positiv?)

Also in dem Buch werden ein paar Probleme aufgerufen, und dargestellt, mit denen sich bestimmt viele Leute identifizieren können, was ich persönlich auch ziemlich toll finde, allerdings wurden se mir ein wenig zu oberflächlich angekratzt und dann auch noch ein bisschen zu schnell (HUSCH, HUSCH!) abgehandelt.

Da hätte man sich wirklich noch ein wenig Zeit lassen können, um die Probleme ein wenig mehr zu beleuchten und dem Leser ein wenig besser zu erklären, wie sie sich nun gelöst haben.

  • Emi hätte etwas netter zu Toni sein können! (Aber Emi ist nun mal so, das hat nicht wirklich gestört :D)

Also noch ein Punkt, der nicht wirklich gestört hat, aber mein Fangirl und Freundinnen-Herz hat etwas bluten lassen. Emi hat sofort eine kleine, schüchterne Japanerin kennengelernt, die einfach nur die ganze Zeit sabbelt und nicht aufhören kann und will.

Und Emi ist einfach immer total doof zu ihr, obwohl sie manchmal echt etwas netter hätte sein können. Klar, das passt total zu Emis Charakter, aber ich hätte gerne etwas mehr Freundinnen-Action zwischen den beiden gehabt!

Mädels-Freundschaften forever!

dav

Fazit:

Ein sehr kurzweiliges Buch, was extrem passend als „erfrischend negativ“ beschrieben wird! Hat mich manchmal sehr laut zum Lachen gebracht!

Und die Protagonistin und ihre Todesarten, die sie jedem imaginär verpasst, gepaart mit der Familiengeschichte und der absolut knuffigen Liebesgeschichte haben mir den Rest gegeben!

Habe es sehr geliebt! Die Challenges haben mir auch sehr Spaß gemacht!

Nur ein wenig länger hätte es sein können 😀

Tintenkleckse_4

4 von 5 Tintenklecksen!

0 Gedanken zu „Rezension: Für dich soll’s tausend Tode regnen

  1. Servus meine Liebe,
    na ich hab erst ein Taschenbuch gekauft diesen Monat (der Rest waren HCs ;-)) dann ist jetzt noch Platz im Einkaufswagen für ein zweites! In jedem Fall klingt es sehr unterhaltsam, was Du über das Buch schreibst – und was Kurzweiliges zum Verschlingen zwischendurch (und vor allem zwischen all den englischen Büchern) wäre mal wieder angebracht. Gekauft!

    Ironic von Alanis Morissette ist allerdings echt ein zeitloses Lied, finde ich. Hatte eine lange Alanis Phase das letzte Schuljahr – eigenes Auto, Fenster runter, Musik auf – und meistens Alanis … hach … DAMALS…

    Dir noch eine schöne Woche & viele liebe Grüße
    Kati

    ps. Good Luck mit Stochastik … mein BEILEID!!

    1. Ja! Es ist aber auch ein total lustiges und supertolles Buch! Schwarzer Humor und Zynismus sind DER SHIT! Und ich liebe es einfach nur abgöttisch!
      Und JAAAAA, auf deiner Wunschliste ist das Buch wirklich gut aufgehoben! Noch besser natürlich in deinem Bücherregal 😀

      Viele liebe Grüße,
      Anna

  2. Hmmm… dass klingt ganz nach meinem alten Go. Finde ich gut 😀
    Mein erster Gedanke mit der Idee der Todesarten war übrigens auch Death Note. Es wird wohl auf meine Want-To-Read Liste kommen, lesen werde ich es vermutlich dennoch nie 😉

    Ps: Ich will ja nicht drängeln, aber das Buchpaket… Was macht dass, denn die nette Figur war eig. als Geburtstagsgeschenk für jemanden gedacht. Jetzt habe ich versprochen, es kommt zu Weihnachten? 😉

    1. Pssssst…sollte morgen verschickt werden, ich musste auf die Figur warten, die kam aus Ammiland 😀
      Ich weiß, es kommt viel zu spät, aber ich war einfach zu verpeilt und die Post hat nicht mitgespielt!
      Morgen sollte es aber auf seine Reise gehen!
      Entschuldige bitte vielmals und jaaa, zu Weihnachten sollte es da sein 😀
      Und ich denke du solltest es trotzdem lesen, einfach aus Prinzip 😀 Würde, denke ich zu dir passen!

      Viele liebe Grüße,
      Anna

  3. Oh ich will es so unbedingt lesen!! Aber ich habe noch andere Bücher die ich noch fertig lesen muss!
    Wenn du dieses Buch liebst musst du dir auch mal die acht Sinne Reihe von den beiden anschauen die haben sie unter dem Namen Rose Snow geschrieben und ist echt auch richtig gut gemacht! Auf meiner Seite gibt es auch Rezensionen dazu…die ersten sind aber glaube ich nicht so aktuell 😬😂
    Liebe Grüße
    Chiara

    1. Jaaaa! Lies es so unbedingt! Es ist sooo toll!
      Und den ersten Band der acht Sinne Reihe mochte ich eigentlich ganz gerne, aber ich finde es nicht so toll, dass ich unbedingt weiterlesen möchte.
      Und auch bei mir gilt: Ich habe noch sehr viele andere Bücher, die ich lesen muss 😀
      Die Rezensionen gucke ich mir aber trotzdem mal an 😀
      Viele liebe Grüße,
      Anna

  4. Hallo meine liebe Anna,
    wenn ich das Buch nicht sowieso schon irgendwie auf dem Radar gehabt hätte, wäre es definitiv jetzt der Fall gewesen. Nun, nachdem ich deine Rezension gelesen habe habe ich es jedenfalls nicht mehr nur auf dem Radar, sondern direkt auf dem Wunschzettel ganz oben. „Erfrischend negativ“ klingt super und passend für jede Lebenslage! 🙂

    Fühl dich ganz lieb gedrückt
    Maike

    1. Hallo meine allerliebste Maike!
      Jaaa, es ist wunderbar, es läuft einem zwar immer und überall über den Weg, aber es ist wirklich so toll, wie alle sagen! Genau meins!
      Wirklich ganz oben? Wie toll, wie schön, wie super! Ich freu mich wie ein Honigkuchenpferd! <3

      Lies es ganz schnell und dann sag mir, dass du es auch toll fandst!
      Ist wirklich passend für jede Lebenslage!

      Fühl dich noch fünf Mal mehr gedrückt,
      Anna

Kommentar verfassen