News ·Rückblicke ·Uncategorized

BLOGGERCREW EMPFIEHLT – Ein wilder Genre-Ritt!

Es ist mal wieder Zeit für eine Empfehlung unserer Bloggercrew! Das sind natürlich Franzi (Rather Read Fantasy), Vera (chaoskingdom), Charline (Sternenbrise), Mareike (Crow and Kraken), Julia (@JuliasWunderland) und ich!

Heute haben wir jede Menge spannender Romane für euch, die von Kindern und Polygamie, verlorenen Stimmen und schlimmen Geschehnissen handeln!

Außerdem haben wir einen Manga, eine Graphic Novel und Fantasy dabei! Ich bin schon sehr gespannt auf diesen Genre-Mix und kann euch nicht weiter warten lassen:

Hier sind unsere Empfehlungen aus dem Monat Juli!


Bloggercrew empfiehlt_Thumbnail


Charline (Sternenbrise) empfiehlt:

Die Graphic Novels der Drei ???

dreifragezeichen

Die Drei ??? habe ich erst durch Anna kennengelernt. Weil sie die Hörspiele so liebt, habe ich auch mal reingehört und fand sie wirklich toll. Dann habe ich erfahren, dass es zwei Graphic Novels dazu gibt und habe mir den ersten gleich mal bestellt. Den zweiten habe ich auf dem Comic Salon in Erlangen gekauft und dabei vom Zeichner signieren lassen.

Die Comics lassen sich sehr schnell lesen mit etwa 100 Seiten pro Buch. Ich habe bisher nicht allzu viele Hörspiele der Drei ??? gehört, finde aber schon, dass man die drei Detektive durch Charakterzüge und Eigenheiten gut in den Comics wiedererkennt. Mir haben beide Fälle wirklich gut gefallen, der zweite sogar etwas besser, weil er auch etwas gruselig gestaltet ist. Sie sind spannend und mich konnten die Auflösungen überraschen. Da immer wieder Hinweise eingebaut werden, kann man auch als Leser miträtseln. Die Comics sind beide illustriert, aber nur in blau/schwarz/weiß und manchmal noch rot oder grün. Ich mochte diese Farbkombination und fand sie passend, denn dadurch wirkte alles eher düster. Besonders im zweiten Teil trugen die Farben sehr viel zur Atmosphäre bei. Auch der Zeichenstil konnte mich überzeugen, er ist eher schlicht und einfach gehalten und kommt auch mit wenig Details aus. Zudem ist er kindgerecht. Ich empfehle die Graphic Novels Drei ??? Einsteigern, sowie auch den Fans, denn es macht wirklich Spaß, diese zu lesen.


Vera (Chaoskingdom) empfiehlt:

„VOX“ – Christina Dalcher

IMG_20180603_140453.jpg

Dieses Buch erscheint erst am 15.08.2018, ABER ich möchte euch es trotzdem schon ans Herz legen, weil ich es äußerst wichtig finde.
In „VOX“ geht es um ein Amerika in nicht allzu ferner Zukunft, in der Frauen am Tag nur 100 Wörter reden dürfen. Jeder Verstoß gegen diese Regel wird mit harten Konsequenzen bestraft. Auch Zeichensprache unter Frauen ist absolut verboten. Jedoch nicht nur das, sondern auch Gleichgeschlechtliche Beziehungen und alles was für den „reinen Mann“ eine Bedrohung darstellt.
Die Autorin hat es geschafft, mir die erschreckende Zukunft so nah zu bringen. Seit der Geschichte, die Christina Dalcher um Jean, eine Mutter von 4 Kindern, erzählt, bin ich mir im Klaren, dass ich viel mehr in der Politik machen muss. Das haben bisher noch kein Buch und noch keine Freunde geschafft, weil ich einfach nicht den Zugang gefunden habe. Aber durch die Protagonistin habe ich erfahren wie es mir ergehen könnte. Das klingt jetzt vielleicht etwas strange, aber mir hat dieses Buch wirklich dieses Bewusstsein gegeben, mich mehr zu engagieren, zu informieren. Und schon deswegen ist es eine Empfehlung wert.


Franzi (Rather Read Fantasy) empfiehlt:

„The Wicked Deep“ – Shea Ernshaw

20180730_100135-01

Eine Geschichte so düster und unvorhersehbar wie das Meer. In dem Jahr 1823 werden die drei Swan Schwestern im Hafen des kleinen Städtchens Sparrow als Hexen ertränkt. Bis heute schwimmen ihre an Steine geknoteten Körper noch im Meer und ihre Seelen suchen die Stadt seitdem heim. Jedes Jahr seit diesem Tag suchen sich die Swan Schwestern ein Opfer, das sie mit sich in die Tiefen des Meeres ziehen. Doch dieses Jahr könnten Penny und Bo, ein mysteriöser Fremder, die Lösung sein.

Wer bei den unglaublichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein einmal etwas Düsteres zur Abwechslung möchte kann beherzt The Wicked Deep zur Hand nehmen. Es ist eine unglaublich atmosphärische und mysteriöse Geschichte, die ein tolles, wenn auch relatives kurzes Lesevergnügen bereithält und den ein oder anderen unvorhergesehenen Plot Twist verspricht.


Julia (@JuliaWunderland) empfiehlt:

„Orange“ – Ichigo Takano

20180725_191757

Orange ist eine der Mangareihen, die einen völlig vom Hocker haut. Nicht wegen den Actionszenen und den blutigen Darstellungen, sondern wegen dem Gefühlschaos und diesem ungewissen Gefühl, ob die Geschichte gut ausgehen wird oder nicht.

Naho ist eine Highschool Schülerin und bekommt einen Brief von ihrem Zukunfts-Ich. Natürlich glaubt sie zuerst nicht an diesen Schwachsinn, allerdings wird sie bald eines besseren belehrt. Die Ereignisse im Brief treten wirklich ein und Naho muss sich bald einer schwierigen Aufgabe stellen, wenn sie die Zukunft verändern will.

Klingt spannend? IST ES AUCH! Der Zeichnungsstil ist ausserdem sehr schön (So viel Liebe für die Cover) und auch für Neulinge im Mangabereich fällt einem der Einstieg leicht, zumindest wenn man sich an die Reihenfolge der Bilder gewöhnt hat.

Orange ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und gehört wohl zu meinen liebsten Mangareihen. Mit nur 5 Bänden (und einem Zusatzband) ist die Reihe ausserdem super schnell durchgelesen. So mag ich das!


Mareike (Crow and Kraken) empfiehlt:

„Du wolltest es doch“ – Louise O’NeillIMG_20180730_105845.jpg

Emma ist 18 Jahre alt, es ist Sommer, und ihr größtes Problem ist zu entscheiden, was sie zur nächsten Party anziehen soll und wie sie auf andere wirkt. Auf der Party trinkt sie, und um cool zu sein, wirft sie sich Drogen ein. Weder am nächsten Tag noch am Tag danach in der Schule erinnert sie sich an den Abend und die Nacht. In der Schule scheinen dafür alle bestens informiert zu sein und tuscheln über sie. Ihre Freundinnen kündigen ihr die Freundschaft. Dann sieht auch Emma die Fotos, für alle öffentlich zugänglich auf Facebook. Und ihr Bruder sieht sie und ihre Familie und ihre Freunde und alle anderen auch. Die Schulleitung spricht von Vergewaltigung. Und plötzlich hat jeder, wirklich keder, landauf, landab, eine Meinung zu dem was passiert ist und zu Emma.

Das Buch ist hart. Unfassbar gut, aber verdammt hart. Warum man es trotzdem unbedingt lesen sollte? Weil nicht jeder Rape Survivor das sympathische Mädel von nebenan ist, und die Gesellschaft lernen muss, dass auch diese Mädchen und Frauen (und Männer und Nonbinarys und…) keine Schuld an ihrer Vergewaltigung tragen. Die liegt immer noch einzig und allein beim Vergewaltiger!

Du wolltest es doch ist meiner Meinung nach der wichtigste Beitrag des Jahres im Jugendbereich zu, Thema #metoo und Rapeculture und Rape Culture!


Anna (Ink of Books) empfiehlt:

„Bleib bei mir“ – Ayobami Adebayo

IMG_20180730_104518.jpg

Dieses Buch habe ich nur durch Zufall in einer meiner liebsten Büchereien entdeckt und musste es direkt mitnehmen!

In „Bleib bei mir“ geht es um ein nigerianisches Ehepaar, was sich eigentlich strikt gegen die alte Tradition der polygamen Ehe wehren möchte. Dies wird aber durch Familienangehörige erschwert, da diese darauf pochen, dass wenigstens Kinder aus dieser Ehe entstehen mögen, damit es Söhne gibt, die würdig sind.

Da aber auch nach vier Jahren noch kein Kind in Sicht ist, sitzt auf einmal eine bildschöne junge Frau im Wohnzimmer des Paares – und ist schon mit ihm verheiratet.

Diese fesselnde Geschichte um Familie, Verrat, geheime Absprachen, Verluste, Kinderwünsche, Trauer, den Druck der Gesellschaft und das fehlende Vertrauen, dem Partner von bestimmten Problemen zu erzählen, hat mich so sehr gefesselt, dass ich diese 400 Seiten in weniger als 24 Stunden einfach so verschlungen habe! Ich liebe dieses Buch, seine leichte und doch eindrucksvolle Sprache und die Bandbreite an Themen, die so wenig mit meiner Lebensrealität zu tun haben, mich aber trotzdem komplett fesseln konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere