Die Gloriosität meines Bücherregals! (oder auch: Book-Nerdom auf höchstem Niveau)

Guten Morgen! Geht’s euch auch so super wie mir? Denn mir geht es total super! (Naja, zumindest als mein Vergangenheits-Ich gestern diesen Beitrag geschrieben hat, ging es ihm super! Sag Hallo, Vergangenheits-Anna! Hallöle! Seht ihr? Ihr geht/ging es fabelhaft!)

Good Morning_Jimmy Fallon.gif

Ich habe mich also entschlossen, euch mein Bücherregal in all seiner Schönheit, Eleganz, Monströsität, Gloriosität, Wundertastelfafibgkeit (Neologismen sind DER SHIT, YO!) und all seines ICH zu präsentieren!

(Ich beginne ein Muster des Egoismus zu sehen, aber dem könnte man irgendwann mal nachgehen, dafür ist jetzt auf keinen Fall die richtige Zeit.)

Ein zweiter Punkt könnte vielleicht sein, dass ich es gestern umsortiert habe, aus dem Gefühl heraus, etwas tun zu müssen. IRGENDWAS! Also habe ich pragmatischer Bücherwurm das Ding vollständig ausgeräumt und den gesamten Prozess dokumentiert!

HAVE FUN!

Uuuuuuund so sah das Ganze aus, bevor ich meine Kräfte habe walten lassen:

DSC00179.JPG

Schon ganz cool, was? AAAAAAAAAABER ES GEHT NOCH FANTASTILLIARDEN MAL COOLER!

DSC00185.JPG

Und da stehe ich noch mal in all meiner Kühnheit und mit einem sehr sehr sehr komischen Grinsen (Oh Gott, die eigene Visage anschauen zu müssen, macht manchmal echt keine Freude :D) neben dem Objekt der Begierde! Schaut auf meine Bücher ihr unwissenden Würmer! Wuppdidoo!

UND NUN: STARTEN WIR DAS WAHNSINNIGSTE UND COOLSTE DER WELT! BÜCHERREGALE UMSORTIEREN!

DSC00186.JPG

Jajajaja, ich wollte nur noch mal meine Liebe zu meinen Büchern ausdrücken. Und Egoismus ist meine zweite Lieblingseigenschaft also LEBT DAMIT! ;D

UUUUUUUUUUUUUUUUND LOS!

Lets Go_Come to me_Heranwinken.gif


1. Schritt: Ausräumen!

DSC00192.JPG

Alles klar, das hier mutiert zu einer Anleitung des Umräumens eines Bücherregals…na gut, wenn du das willst, Vergangenheits-Ich.

Hier stehe ich also vor meinem Bücherregal und realisiere, was eine Mammutaufgabe dies werden kann…aber davon lässt man sich natürlich nicht abschrecken! AUF IN DEN KAMPF!

Ich  habe also alle meine Kräfte (und meinen Platz auf dem Boden) zusammengenommen und habe alles an Büchern auf meinen Boden gelegt…da sieht man dann erst mal, wie viele Bücher-Babys man doch hat!

DSC00204.JPG

Das sieht auf Fotos irgendwie nie so viel aus, wie es wirklich ist, aber ich bin fast ERTRUNKEN in Büchern und ich habe es verdammt noch mal geliebt!

Soooo, jetzt sind wir also mit dem ersten Schritt fertig und das ganze Leben des Bücherwurms liegt vor uns auf dem Boden…so verletzlich!


2. Schritt: Die Leere der Welt (oder alternativ des Regals) bestaunen

DSC00206.JPG

SIEHT ES NICHT AUS, WIE DAS UNIVERSUM? So leer, und kalt…..*schauder*

Diesen Zustand kann man echt nicht lange anhalten lassen, sonst wird man in diese Unendlichkeit hineingesogen…insofern: Schnell zum letzten Schritt!


3. Schritt: DAS DING WIEDER EINRÄUMEN UND DABEI MINDESTENS 35305736 MENTALE ZUSAMMENBRÜCHE HABEN!

Ohne Witz: Jedes Mal wird es schwieriger, dieses verdammte Regal zu schließen und mein Herz wieder komplett der Schönheit und Majestät dieser Bücher zu bewundern. Es könnte daran liegen, dass es einfach immer mehr Bücher werden, aber das halte ich für unwahrscheinlich.

Wahrscheinlicher ist, dass die ganzen Bücher mich immer mehr in den Wahnsinn treiben und deshalb nichts mehr funktioniert, wie es das mal getan hat!

Also präsentiere ich euch das Zwischenergebnis circa eine halbe Stunde später und gefühlt 48520 Heulkrämpfe, weil weder Farben noch sonst irgendwas zusammen passen wollten:

TADAAAAA!DSC00207.JPG

Dann doch ziemlich awesome, huh?

Und dann sehen wir uns an, was ganz am Ende draus geworden ist:

DSC00208.JPG

Und weil man natürlich so überhaupt nichts erkennen kann, muss man alles im finalen Schritt präsentieren!


4. Schritt: Schreibe einen Blogartikel über deine überflüssige Umräum-Aktion!

Klar, es ist schön, einfach das Regal umzuräumen. Aber niemand wird es wertschätzen und lieben und es anhimmel, wenn du es nicht der gesamten Welt zeigst!

Also tu genau das, was ich hier gerade tue!

Kurzes Intermezzo:

Gegenwarts-Anna: Sag mal, ist das nicht ein wenig zu metaphorisch?

Vergangenheits-Anna: Ehhh…find ich jetzt nicht. Ist doch cool. Ein bisschen Verwirrung stiften.

GA: Ja, aber die Metaebene der Metaebene der Metaebene ist vielleicht ein wenig verwirrend…

VA: HÄ?!

GA: Ein Blogartikel, der eine Anleitung ist, welche beinhaltet, einen Blogartikel zu schreiben. Also etwas, dass sich selbst voraussetzt und bedingt.

VA: Man merkt, dass wir Philosophie im Abi haben, oder?

GA: Jop. Ok, überzeugt. Die Metaebene macht es nur noch cooler.

Also kann es jetzt endlich weitergehen (Hey, das hab ich gehört!) und ich zeige euch, wie die einzelnen Regalböden mit ihren wunderbaren Schätzen aussehen:

DSC00213

 

DSC00214

DSC00218

DSC00217

DSC00215

DSC00219

DSC00220

DSC00221

DSC00224

DSC00223

DSC00222

DSC00225

DSC00226

DSC00228

DSC00227

UUUUNND?

Was haltet ihr von meinen Schätzen?

Ich wäre auch super gespannt auf eure Bücherregale! Jaaaaa, ich rede mit den Bloggern!

Ich will eure Bücherregale sehen!

Hop, Hop, Hop!

 

Ich bin ein wenig aufgedreht, merkt man das? ;D

Viele Grüße,

Anna

 

25 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*