Uncategorized

Rezension: „Auf der anderen Seite der Sterne“ von Liv Modes

Ich rezensiere nicht oft Kurzgeschichten, aber bei dieser mache ich eine Ausnahme!

Genau heute erscheint „Auf der anderen Seite der Sterne“ von Liv Modes und ich freue mich sehr, euch das Buch heute schon vorstellen zu dürfen und meine Meinung dazu Preis zu geben!

Spoiler: Es war super!

(Und mal ganz nebenbei: Wie genial sieht denn bitte dieses Cover aus?)


Bibliographische Daten

  • Autor: Liv Modes
  • Genre: M/M-Romance
  • Verlag: Selfpublisher bei neobooks
  • Seitenzahl: 75 S.

Kurzbeschreibung

Wir sind durch die Sterne gefallen und haben es nicht einmal gemerkt.“

Etwas hat sich verändert in diesem Sommer. Plötzlich schlägt Alex‘ Herz bei Yaniks Anblick immer schneller und in seinem Bauch tanzen Schmetterlinge Tango. Doch obwohl er seinem besten Freund sonst alles erzählt, muss Alex dieses Geheimnis für sich behalten. Denn seine Gefühle könnten ihm den Menschen nehmen, der ihm am meisten bedeutet.


Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!


Modes_Auf der anderen Seite der Sterne


Eigene Meinung

POSITIV

  • Ein flüssiger und angenehmer Schreibstil!

Normalerweise brauche ich immer einige Seiten, um mich mit einem Schreibstil so richtig einzugrooven, aber in diesem süßen Buch war der Schreibstil so ähnlich an meinen Gedanken und meiner Denkweise, dass ich es genial fand, dass ich sofort loslesen konnte und mich einfach nur fallen lassen konnte. Denn, mal ganz ehrlich: Romance wollen wir doch alle lesen, um uns ein wenig besser zu fühlen und dabei einfach durch die Seiten zu fliegen! Und genau das kann man hier machen!

  • Man fühlt sich sofort in die Schulzeit zurückversetzt!

Ok, das fühlt sich ein wenig nach cheaten an, gerade weil ich die Schule erst vor etwa einem Jahr verlassen habe, aber die beiden Jungs gehen auf ein Internat, und auch wenn ich nie eines besucht habe, habe ich mich sofort in die Lage zurückversetzt gefühlt, die man damals so hatte.

Wer hat was mit wem? Wer ist mit wem befreundet? Ich kann niemandem zeigen, dass ich auf diese Person stehe! Ich will nicht, dass die Person selbst es heraus findet! Oh doch, sie soll es sehen! Diese ganzen Gedanken, die wunderschön und beängstigend zugleich sind, konnte man in diesem Buch wiederfinden!

Modes_Auf der anderen Seite der Sterne_3.jpeg

  • Die beiden sind ZUCKERSÜß!

Mal ganz ehrlich: Yanik und Alex sind ABSOLUTER ZUCKER! Ich konnte einfach nicht aufhören zu grinsen, wenn die beiden sich neckten, absolut zweideutig miteinander sprachen oder auch nur ganz normal miteinander Hausaufgaben gemacht haben!

Wie eine Irre saß ich die ganze Zeit vor meinem Handy und habe vor mich hingegrinst und gleichzeitig gemurmelt: „Gott, sind die beiden niedlich! GNARF!“

Oh, und die beiden haben eine absolut großartige Chemie! Ich shippe sie so unendlich!

  • Echte Probleme und echte Reaktionen

Was ich sehr genossen habe, war, dass sich nichts an den Reaktionen oder Problemen der beiden und ihrer Beziehung zueinander irgendwie komisch oder gekünstelt angefühlt hat.

Die Probleme der beiden könnte jeder von uns in jeder Beziehung haben, sie sind absolut nicht neu und trotzdem spannend aufbereitet, vor allem in einem Zeitalter, in dem Andersartigkeit eigentlich akzeptiert und manchmal sogar gefeiert wird, man aber trotzdem Angst vor Zurückweisung oder Ausgrenzung hat.

Modes_Auf der anderen Seite der Sterne_4.jpeg

  • Ich habe mich so sehr mit den beiden und ihren Gefühlen identifizieren können!

Ich dachte eigentlich nicht, dass das passieren könnte, weil es eben eine Liebesgeschichte zwischen zwei Jungs ist, aber die Gefühle der beiden haben mich total getroffen und die Erinnerungen – wie alt oder neu sie seien mögen – auch bei mir wieder geweckt.

Ich habe mitgefiebert, mitgebangt, mitgeliebt, mitgewollt und mitgedacht und wollte den beiden zurufen: IHR SCHAFFT DAS! IHR SEID TOLL!

Die Gefühle, die dieses Buch wachruft, dürften für alle Schüler in den letzten Stufen etwas sein, mit dem sie sich sofort identifiziert fühlen können und die nicht davon abhängig sind, auf wen man steht oder wen man liebt.

  • SO. SCHÖNE. ZITATE!

Ich markiere mir relativ selten Zitate.

Bei Kurzgeschichten schon gar nicht.

Aber dieses hat es tatsächlich geschafft, dass ich mir ganze vier Zitate auf 75 Seiten markiert habe!

Und um euch einen Vorgeschmack zu geben, sind hier jetzt zwei von ihnen:

Numero Uno:

Der Spiegel zersplitterte und ihr Lachen glitzerte zwischen den Scherben.

Und Numero Dos:

Die Wut in seiner Brust verglühte zu einem Häufchen Asche. Zurück blieb sein blutendes Herz.

Ist das nicht wunderschön? Spätestens jetzt müsst ihr diesem Mini-Buch doch eine Chance geben!

NEGATIV

Modes_Auf der anderen Seite der Sterne_2.jpeg

  • Die Entwicklungen sind mir ein wenig zu schnell

Ich meine, klar es ist eine Kurzgeschichte, da haben wir nicht wirklich Zeit, die Charaktere absolut glaubhaft zu entwickeln und die Beziehungen zwischen ihnen darzustellen, aber vor allem der Übergang zwischen einigen Stadien der Beziehung war mir dann doch etwas zu smooth, da hätte man wenigstens das Gefühl der Charaktere einbauen können, wie natürlich sich das anfühlt, obwohl es doch so komisch ist, dass es wirklich passiert und so weiter und so fort.

Aber: Kurzgeschichte! Natürlich etwas kürzer und nicht so viel „Zeit“ 😀


Fazit

Diese Kurzgeschichte hat mich völlig überrascht, da sie so gut, so kurzfristig und trotzdem so großartig geschrieben war!

Alex und Yanik sind supersüß zusammen und einzeln, sie haben verdammt viel Chemie und sie müssen sich mit normalen Teenagerproblemen herum schlagen, die aber so schön beschrieben waren, dass ich sie trotzdem spannend fand.

Dieses kleine Büchlein konnte mich trotzdem mit wunderbaren Zitaten überraschen und flog nur so dahin! Ich will mehr!

Bis dahin kann ich nicht anders, als folgende Wertung für diese Kurzgeschichte zu vergeben:

Tintenkleckse_4.5

4,5 von 5 Tintenklecksen!

2 Gedanken zu „Rezension: „Auf der anderen Seite der Sterne“ von Liv Modes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere