18 Dinge, die ich in 2018 gelernt habe

2018 neigt sich dem Ende zu und ich habe mal wieder ein unglaubliches Jahr gehabt, dass ich dringend mit euch teilen will! Ich habe ein Studium fortgeführt, bin herumgereist, war eine Weile lang sehr verzweifelt und seit 8 Monaten habe ich eine grandiose Beziehung!

Daher gibt es hier nun eine Liste, mit genau 18 Dingen, die ich mit 18 im Jahr 2018 gelernt habe. Los geht’s!


  1. Liebeskummer und Herzschmerz sind nicht der beste Weg, um in ein neues Jahr zu starten, geben dir aber so unendlich viel Hoffnung wie schon lange nichts mehr.
  2. Du wirst deine Freunde nicht verlieren. Wie oft du deine Freunde siehst, spielt bei echten Freunden keine Rolle.
  3. Vorstellungen und Träumen einer Person hinterher zu rennen, anstatt eine Person wirklich mit all ihren Fehlern zu sehen, ist der größte Fehler, den du je begangen hast. Und immer wieder begehen wirst.
  4. Er ist mein größtes „Was wäre wenn“. Aber diese lassen sich nicht immer erfüllen, egal, wie oft dir das Internet sagt, sie verfolgen zu müssen.
  5. Ein 18. Geburtstag ist wirklich so toll, wie alle Filme und Serien es dir immer gezeigt haben
  6. Ein Auto ist große Freiheit und gleichzeitige Restriktion.
  7. Du brauchst nicht dauernd deine besten Freunde um dich, um zu überleben. Aber es hilft verdammt viel.
  8. Du gehörst in diese Welt. In diesen Studiengang. Warum sonst hättest du fast jede Klausur mit besten Noten bestanden?
  9. Du brauchst viel Schlaf. Versuch nicht es zu unterdrücken, sondern es in deinen Alltag einzubauen.
  10. Du kannst alleine Europa bereisen. Es ist anstrengend, aber es lohnt sich alle mal!
  11. Das Richtige wartet nur eine Ecke entfernt von deinem größten Fehler.
  12. Schäme dich nicht für die Dinge, die dich glücklich machen.
  13. Höre öfter auf deine Eltern. Sie wissen manchmal schon, was gut für dich ist.
  14. Mit der richtigen Person an deiner Seite lässt sich alles ein Stück einfacher ertragen.
  15. Du warst auf 4 buchigen Veranstaltungen und jede war besser als die andere!
  16. Gute Musik ist die, die dich für eine kurze Zeit vergessen lässt, dass du sterblich bist.
  17. Gute Bücher sind die, die dich zum Nachdenken anregen. Nicht in deiner Ansicht bestätigen.
  18. Halte durch. Alles wird wieder gut. Der Stress zahlt sich aus.

4 Comments

  1. Das klingt, als ob du ein sehr anstrengendes Jahr gehabt hast, abe trotzdem zufrieden und optimitisch auf 2018 zurückblickst. Das freut mich.

  2. Ich bin natürlich total late to the party, weil ich es erst jetzt wieder schaffe, die ungelesenen Beiträge nachzuholen – aber der Beitrag ist super schön! Freut mich, dass du so ein gutes Jahr hattest. Und es erinnert mich daran, dass meine Liste bestimmt auch so lang werden kann und andere negative Dinge sie nicht weniger wertvoll oder bedeutend machen!

    Viele Grüße
    Anna

    • Hey liebe Anna,

      Kein Ding, ich bin auch immer late to the party, aber super, dass dir der Beitrag so gut gefällt! 2018 war ein schwieriges, aber auch ein verdammt tolles Jahr! *-*

      Viele liebe Grüße,
      Anna

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*