News ·Uncategorized

ENDSPURT! Bücher, die ich dieses Jahr unbedingt noch lesen will!

Auch, wenn ich es wirklich nicht so sagen will und ich mich schon wieder frage, wo die ganze Zeit hin ist: 2018 neigt sich langsam dem Ende zu.

Auch, wenn Halloween gerade erst rum ist und noch zwei volle Monate bleiben, um die Lesestatistik zu puschen oder ganz viele Bücher zu Weihnachten zu kaufen, habe ich mir eine Liste von ein paar Büchern erstellt, die ich dieses Jahr noch unbedingt lesen möchte!

Also macht euch gefasst, auf unendlich lange Bücher, ein paar Teenie-Bücher, Lieblingsautoren, kurze politische Bücher und erfrischende Fantasy!


smartcapture

 


„NSA – Nationales Sicherheitsamt“ von Andreas Eschbach

sdr

Eigentlich wollte ich diesen Klopper von 800 (!) Seiten schon vor der Frankfurter Buchmesse gelesen haben. Dies hat allerdings absolut nicht gut geklappt.

Was allerdings gut geklappt hat, war, dass ich die ersten 200 Seiten schon verschlungen habe, danach aber einfach immer wieder Bücher dazwischen geschoben habe, die ich noch viel dringender lesen wollte. Ihr kennt das Problem als eingefleischte Bücherwürmer garantiert auch!

Jedenfalls MUSS dieses Buch dieses Jahr noch gelesen werden!

Aber worum geht es denn nun eigentlich? Grob gesagt behandelt dieses Buch die Frage, was gewesen wäre, wenn schon die Nazis zur Machtergreifung Computer besessen hätten. Der Krieg verläuft anders, die Leute werden viel intensiver überwacht und es kann sich dank dieser Überwachung fast kein Widerstand regen. In dieser Wet verfolgen wir großteils zwei unterschiedliche Sichten, die ich sehr sehr spannend finde! Und ich hoffe, dass mich dieses Buch noch richtig mitreißen kann!


„Die kleinen Wunder von Mayfair“ von Robert Dinsdale

Dinsdale_Die kleinen Wunder von Mayfair_1.jpg

Dank der Aufmachung dieses Buches denke ich, dass es sich perfekt dafür eignen wird, um es in der Winterzeit zu lesen! Ich habe dieses Buch schon auf Englisch ins Auge gefasst und mich sehr gefreut, als es dann auf Deutsch erschienen ist! Darum will ich es unbedingt noch in der kalten Jahreszeit lesen!

Und darum geht es: Die 15-jährige Cathy ist schwanger und alleine. Im Jahre 1906 in London. Ihr einziger Ausweg besteht darin, sich als Aushilfe in Papa Jacks Emporium – einem Spielzeugladen – zu bewerben. Doch dort erwartet sie ein rein magisches Abenteuer, das auch die beiden Söhne des Spielzeugmachers involviert…


„The Manifesto on how to be interesting“ von Holly Bourne

Bourne_The Manifesto_1.jpg

Wie mittlerweile bestimmt viele von euch mitbekommen haben, liebe ich Holly Bournes Bücher über alles! Ich liebe ihren Schreibstil, ihre Themen und ihre absolut realistische Darstellung von Jugendlichen und ihren Beziehungen.

In diesem Buch geht es um Bree, die ein niemand ist. Zumindest laut ihrer eigenen Überzeugung. Sie mag ihr Leben nicht und will es einmal komplett umkrempeln. Dazu schreibt sie das Leben auf, dass sie gerne leben würde und nennt es „Ihr Manifest“. Und dieses droht, ihr Leben wirklich einmal komplett auf den Kopf zu stellen…


„Moxie“ von Jennifer Mathieu

Mathieu_Moxie_1.jpg

Dieses Buch wird mir mittlerweile einfach überall um die Ohren gehauen: Auf Instagram, auf Twitter und auf verschiedenen anderen Buchblogs! Es geht wieder um Feminismus in der High School und in verschiedenen jugendlichen Themen. Dabei geht es auch um das Moxie-Magazin, das von ein paar Jugendlichen gegründet wird, da sie sich über Alltagssexismen aufregen und diese zur Schau stellen wollen. Ich möchte dieses Buch schon so unendlich lange lesen, dass es jetzt endlich mal Zeit wird, dieses auch etwas kürzere Buch zu verschlingen!


„What Would Boudicca Do?“ von E. Foley & B. Coates

What Woud Bouddica Do_1.jpg

Ein Buch, was davon berichtet, wie einige berühmte Frauen aus der Vergangenheit sich in heutigen schwierigen Situationen in der Arbeitswelt und im generellen Alltag verhalten würden und sich dabei nicht unterkriegen lassen. Dieses Buch habe ich in meinem Dublin-Urlaub entdeck und mich immer wieder gefragt, was sich denn hinter diesem wunderschönen Cover verbirgt. Dann musste ich es mir natürlich auch gleich bestellen und es seitdem immer wieder anschmachten. Allerdings will ich dieses Buch echt gerne noch lesen bevor dieses Jahr rumgeht, bevor ich vielleicht das Interesse daran verliere, da ich es gerne lesen würde, ohne viel über dieses Buch zu wissen.


„Spiel der Macht“ von Marie Rutkoski

Rutkoski_Spiel der Macht_1.jpg

Auch dieses Buch steht hier in zwei Ausführungen rum: Einmal die englische Originalausgabe und einmal in der wunderschönen deutschen Ausgabe aus dem Carlsen Verlag! Es geht um eine Generalstochter, die alles lieber macht, als verheiratet zu werden und deshalb lieber in die Armee eintritt. Sie ersteigert einen Sklaven und muss feststellen, dass dieser sie in ein grandioses Abenteuer zieht, dass ihre Prioritäten kräftig durcheinander rüttelt.

Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass dieses Buch keine problematischen Inhalte hat, denn ein Liebesverhältnis zu besagtem Sklaven wird schon angeteasert…Ansonsten freue ich mich absolut riesig!


„Nevernight“ von Jay Kristoff

Kristoff_Nevernight_1.jpg

Dieses Buch steht nun schon seit 2 Jahren hier rum. Zuerst auf Englisch: 20 Seiten gelesen und festgestellt, dass ich gerne auf die deutsche Übersetzung warten möchte, um die vielen sprachlichen Feinheiten nicht zu verpassen und sie richtig genießen zu können. Und nun liegt es hier bestimmt schon ein Jahr auf Deutsch rum und ich traue mich immer noch nicht an diesen riesigen Schinken, der auch noch sehr klein geschrieben ist. Aber die Geschichte um die Assassinin Mia und ihre berühmte Schattenkatze soll so grandios, so atemberaubend, so alles sein, dass ich es dieses Jahr noch lesen MUSS!


„Die Krone der Dunkelheit“ von Laura Kneidl

Kneidl_Die Krone der Dunkelheit_6.jpg

Ich durfte Laura Kneidl auf der Buchmesse schon treffen, wo sie ihr neues Buch – riesiges Fantasy-Epos über drei Teile – vorstellen durfte und ich sie auch dazu interviewen durfte. (Beitrag dazu kommt in den nächsten Wochen)

„Die Krone der Dunkelheit“ wird von vielen Leuten in den Himmel gelobt, ich habe viele begeisterte Stimmen gehört und bin echt mal wieder in der Stimmung für eine große und gut ausgearbeitete Fantasy-Welt! Und eine Rezension soll dazu auch noch folgen, also go, Anna, go!


Diskussions-Time!

Welche Bücher möchtet ihr dieses Jahr noch unbedingt lesen? Habt ihr euch dieses Jahr eine Lese-Challenge gesetzt? Und werdet ihr es vielleicht sogar erreichen können? Kennt ihr diese Bücher vielleich schon?

4 Gedanken zu „ENDSPURT! Bücher, die ich dieses Jahr unbedingt noch lesen will!

  1. Guten Morgen, Anna 🙂
    ich hab auch schon überlegt, welche Bücher ich die letzten zwei Monate in diesem Jahr noch lesen mag. Bei goodreads mache ich immer die Jahreschallenge mit, und zu meinen 50 Büchern fehlen mir noch genau acht 😀 wie passend ^^
    „Die Krone der Dunkelheit“ liegt auf jeden Fall auch auf meiner wtr, genauso wie „Spiel der Macht“. Das Buch von Holly Bourne hab ich noch nicht, aber von ihr wollte ich unbedingt bald auch noch „It only happens in the movies“ lesen (nachdem du davon so gut berichtet hast ^^). Vielleicht sollte ich mir wirklich die letzten acht Bücher noch zurecht legen, damit ich sie auch wirklich lese 🙂 Ich hoffe zumindest, dass ich die 50 dieses Jahr dann wieder einmal schaffe. Bin mir im Moment nicht so sicher, ob es was wird.

    Liebe Grüße,
    Julia / kohoho

    1. Hey liebe Julia!

      Dir fehlen auch nur noch acht? Komm, wir machen hier langsam einen Club auf! xD
      Jaaaa, diese beiden Fantasy-Bücher reizen mich auch unfassbar! Sie sehen nicht nur toll aus, sondern klingen auch noch mega!
      Lies unbedingt „It only happens in the movies“! Ich fand es so unfassbar gut!

      Und wir beide schaffen das! Tschakka!

      Viele liebe Grüße,
      Anna

  2. Hey Anna!
    Coole Bücher hast du dir da noch vorgenommen – um „Moxie“ und diverse Bücher von Holly Bourne schleiche ich nämlich auch schon ewig herum…^^ Mal sehen, ob ich sie irgendwann doch noch kaufen und lesen werde. 😉

    Eigentlich wollte ich mir keine Challenge stellen, aber dann dachte ich, ich schau mal, ob ich dieses Jahr wieder auf die 53 Bücher vom letzten Jahr komme. So wie’s aussieht, dürfte ich das eigentlich ganz gut schaffen – ich hab noch acht vor mir. XD

    Unbedingt dieses Jahr noch lesen will ich „Spinner“ von Benedict Wells und „Ene, Mene, Missy!“ von Sonja Eismann – der Rest wird sich wie sonst auch immer vermutlich spontan ergeben.
    Grade, weil ich momentan anfange, mich selbst mit dem Thema „Feminismus“ zu beschäftigen – mich würde ein Beitrag zu deinen liebsten feministischen (Jugend-)Büchern total interessieren! 🙂

    Liebe Grüße,
    Lea-Sophie

    1. Hey Lea-Sophie!

      Freut mich, dass es dir so gut gefällt!
      Jaaaa! Lies unbedingt Holly Bourne! Sie ist so gut!

      Wooh! Wir schaffen beide noch die 8 Bücher! Und irgendwie ist es ja immer eine Challenge, wenn man seine gelesenen Bücher zählt 😀

      „Ene, Mene, Missy!“ will ich auch noch unbedingt lesen, danke für die Erinnerung!

      Und ja, so ein Beitrag ist geplant, aber ich denke immer, dass ich dazu viel zu wenig in diesem „Genre“ kenne…

      Viele liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere