Living the Dream – Liebe kennt keinen Plan – Süß, knuffelig, verpeilt und ein riesiges Fangirl-Potenzial!

So Leute.

Heute gibt es die volle Ladung GIFs, Fangirlen und eine Spur Glitzer und Ausraster oben drauf! Der perfekte Rezensions-Mix sozusagen!

Denn ich habe ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH den neuen Roman von Amelie Murmann (auch bekannt unter @MsBuchnerd) gelesen! Und er war annähernd perfekt!

Ich muss leider gestehen, dass ich bisher noch nichts von ihr gelesen habe, denn ihre Bücher wurden nur elektronisch veröffentlicht und diese Dinger hasse ich wie die Pest.

Aber auf der Buchmesse hatte ich nun endlich die Gelegenheit, sie nicht nur zu treffen, sondern sie auch noch Autogrammkarten abzusahnen und ihr neues Buch zu bestellen!

Ich war so dermaßen happy und bin es jetzt nach dem Lesen des Buches noch viel mehr!

Denn es war AWESOME!

Fucking_Awesome.gif


Kurzinfo:

  • Autor: Amelie Murmann
  • Genre: Contemporary, Jugendbuch
  • Verlag: impress
  • Seitenzahl: 237 S.

Kurzbeschreibung:

Living the Dream – das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentliche Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission “erstes Date” …


artistic happy diwali purple background with mandala pattern and glowing effect

(Design by: Freepik.com)

Eigene Meinung:

POSITIV

  • Oh Gott, ich liebe den Grundgedanken!

Ich habe selbst immer so ein bisschen die Sorge, dass mein Leben langweilig ist und manche Momente aus diesen total kitschigen Filmen, die wir alle immer und immer wieder gucken, schon sehr toll wären…Aber dieses Buch zeigt, dass wir diese Momente gar nicht brauchen und es wirklich nicht nötig ist, dass wir alle immer und immer wieder dieselben Klischees durchleben, wenn wir doch eigentlich unsere eigenen epischen Momente schaffen könnten.

Die Liste, die Lilli sich erstellt, wird mit jedem Kapitel in einem total anderen Sinn abgearbeitet, als es eigentlich sein sollte und genau dies ist sooo süß geworden!

Chris_Evans_Approves_Approved.gif

Als totaler Listen-Fanatiker kann ich nur sagen: Approved! Genauso hab ich es mir vorgestellt und es ist einfach nur toll geworden!

Murmann_Living the Dream_Liebe kennt keinen Plan_1.jpg

  • #ZACHISABETH

Ich fasse es nicht! Ich fasse es einfach immer noch nicht! AAAAAAH!

ICH LIEBE DIE ZWEI! SO UNGLAUBLICH!

Stephen_Colbert_Screaming_Scared_Schreien.gif

Also nicht nur, dass sie auch von den Figuren im Buch selbst geshippt werden, ich habe sie auch vom ersten Moment an TOTAL geshippt! (Gut, das war auch der Sinn des Ganzen, aber ich will es nur noch mal betont haben!)

Die beiden haben (wie im Buch selbst auch schon erwähnt) einfach eine herrliche Chemie! Es stimmt einfach alles! Von den Sprüchen, die sie sich um die Ohren hauen, über den seeeeeeehr eifersüchtigen Zach, die Irreführungen und das Vormachen, dass sie natürlich (*zwinker*) nichts voneinander wissen wollen, während alle anderen drum herum stehen und sich das Grinsen verkneifen müssen.

Knowing_Smile.gif

Hassliebe ist ja GENAU MEINS und ich wurde hier so überhaupt gar nicht enttäuscht!

Jede der Szenen zwischen den beiden war einfach nur Fangirl-Geschmachte pur und/oder total heiß!

UND ICH HABE JEDE EINZELNE SZENE ZWISCHEN DEN BEIDEN GELIEBT!

Es knistert, zieht, flirrt und es fliegen Sternchen! Die Chemie stimmt wahrhaftig und MEINE GÜTE, habe ich diese Anziehungskraft geliebt!

  • Die Auffassung von Freundschaft

Also ganz ehrlich: Egal wie zickig diese Mädels manchmal sind: Sie sind echte Goldstücke!

Sie halten zusammen, egal was passiert und sind immer füreinander da! Sie lösen Probleme zusammen und stellen sich allem gemeinsam.

Sie verkuppeln sich gegenseitig und verstehen sich, auch wenn sie total verschieden sind.

Sowas kann man doch einfach nur lieben! Ich jedenfalls tue das definitiv! Und das nicht nur manchmal, sondern eigentlich das gesamte Buch lang!

Squad_Hercules_Muses.gif

(Und ihre Dynamik als Gruppe ist einfach mega cool und witzig, hatte ich das schon erwähnt?)

dav

  • Lilli hat ABSOLUT kein Schamgefühl

Also wirklich. Bei manchen Situationen habe ich den Affen gemacht, der sich hinter seinen Händen versteckt, um bloß nichts sehen zu müssen. Habe dann gemerkt, dass das totaler Blödsinn ist und ich genauso gut weiterlesen kann. (#Shameonmeforshamingme)

Und Lilli marschiert einfach in ihr eigenes Unglück, dass sich nicht mehr abwenden lässt, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wer sie alles ansehen könnte oder wer sich dumm äußern könnte.

Shame_Funny.gif

Eine große Leistung, denn dies sendet (wie ich finde) genau die richtige Message, nämlich, dass einem nichts peinlich sein muss.

Außerdem führte das immer wieder zu Situationen, die ich gleichzeitig unglaublich belustigend und gut geschrieben fand! Das muss man erst mal schaffen, ohne dass ich vor Fremdscham im Boden versinke! 😀

  • Dieses Buch ist unfassbar witzig!

Ich liebe es wirklich! Ich habe mich so oft wirklich nur weggeschmissen! Ich liebe trockenen, sarkastischen Humor und DIESES BUCH FÄLLT HALT VOLL IN DIE SPARTE!

Der Humor hat mich wirklich überrascht und das kommt wirklich nicht oft vor! Ich dachte nicht, dass Amelie so lustig schreiben kann, aber ich muss wirklich meinen Hut davor ziehen!

Die Wortgefechte zwischen den beiden, die plötzlichen sarkastischen Angriffe, der totale Irrsinn, der manchmal die Unterhaltungen beherrscht hat und NATÜRLICH das ironische (und nicht ganz so ironische) flirten!

Stephen_Colbert_Laughing.gif

(Darauf komm ich einfach immer noch nicht klar, weil es sooo gut gemacht war!)

Plötzliche Schlenker im Gespräch, die mich vom Hocker gerissen haben, sind natürlich auch dabei und SCHWUPPS! Haben wir einen mega guten Humor, der überraschen kann!

Murmann_Living the Dream_Liebe kennt keinen Plan_4.jpg

  • Es vermittelt die richtige Message!

Nämlich: Du brauchst keine Märchen-Verfilmung oder eine Teenie-Komödie, damit dein Leben perfekt ist. Du brauchst keine Klischees, die X-mal durchgekaut wurden. Du brauchst keine Angst davor zu haben, was passiert, wenn du gewisse Dinge nicht erlebst.

Dein Leben ist awesome. So oder so. Du brauchst dich nicht an irgendwelchen Dingen orientieren, die überhaupt nicht der Wirklichkeit entsprechen.

Awesome_2.gif

DU bist awesome! Und du machst aus deinem Leben hundert prozentig, was du willst und hast zwar nicht immer in der Hand, wie es ausgeht, aber es wird toll und erinnerungswürdig! (Auch ohne Klischees und Momente, die eh schon jeder erlebt hat!)

NEGATIV

  • Die Probleme der beiden waren ein wenig…zu schnell abgehandelt und haben nicht richtig in die Story gepasst.

Also es ist generell immer schwierig, luftige und lustige Geschichten mit dramatischen Dingen zu verbinden.

In diesem Fall leider auch. Ich fand die Probleme einfach unnötig, kleinere hätten es auch getan und richtig hat man bis zum Ende nicht verstanden, wie das nun bei Lilli war.

Die Action am Ende war zwar gut umgesetzt, allerdings war sie einfach nicht passend zum Buch und hat nur für das Finale herhalten müssen.

Dementsprechend: Tipp fürs nächste Buch: Elemente benutzen, die sich gut in die sonstige Story eingliedern und auch nicht störend oder “too much” wirken.

Dann bin ich wirklich rundum zufrieden!

Murmann_Living the Dream_Liebe kennt keinen Plan_3.jpg

Fazit:

Ich liebe es. Das habe ich glaube ich ziemlich deutlich gemacht, oder? Auf jeden Fall konnte mich diese Mischung aus totalem Irrsinn, Schlagfertigkeit, lustigen Ausrutschern, absolut knisternder Chemie und verdammt coolen Menschen in ihren Bann ziehen.

Das Wichtigste waren jedoch die kleinen Fangirl-Momente, die ich zwischendurch immer wieder hatte, die absolut tolle Freundschaft, der flüssige Schreibstil und selbstverständlich #ZACHISABETH!

Da kann man gerne auch über die eine kleine Schwäche hinwegsehen und absolut verdient die Höchstwertung vergeben!

Amelie: Dankeschön für dieses wunderbare Buch! Mehr davon!

Tintenkleckse_5

5 von 5 Tintenklecksen!

12 Comments

  1. Pingback: [Monatsrückblick] November 2016 – Ink of Books

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*