„Love. Her. Wild.“ von Atticus | Rezension

Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, wird schnell merken, dass ich mich immer wieder für verschiedene Gedichtbände erwärmen kann und diese relativ schnell in mein Leserherz schließe! Mit dabei waren auch schon Emily Dickinson, Rupi Kaur und Oscar Wilde! Dementsprechend war ich sehr aufgeregt, als ich erfahren habe, dass es eine Übersetzung des Instagrampoeten @atticus geben wird und musste diese natürlich sofort lesen! Und ich habe es geliebt!

Bibliografische Daten

  • Autor: Atticus
  • Genre: Gedichte, Notizen, Bilder
  • Verlag: dtv bold
  • Seitenzahl: 233 S.
  • ISBN: 978-3-423-79042-0

Kurzbeschreibung

„Sie hatte nichts an außer Mondlicht und ich nichts als ein Lächeln.“

– Atticus

Der erste flüchtige Blick einer neuen Liebe in Paris, Nacktbaden in einer lauen Sommernacht, während einer nächtlichen Autofahrt laut einen Song im Radio mitsingen, ein Glas guten alten Whiskey trinken und dabei zusehen, wie die Sonne in der Wüste untergeht.

In seinen Gedichten hält Atticus sowohl die kleinen als auch die allergrößten Augenblicke des Lebens fest. Mit seiner Ehrlichkeit, seinem Blick für das Wesentliche und tiefer Romantik hat er sich auf seinem Instagram-Account @atticuspoetry in die Herzen hunderttausender Menschen geschrieben.


Vielen Dank an den dtv Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!



Eigene Meinung

POSITIV

  • Die wunderschöne Gestaltung dieses Buches

Ich habe dieses Buch ausgepackt und mich einfach nur mehrere Minuten daran erfreut, wie schön es doch ist! Es ist einfach nur schön eingebunden, das ganze Buch ist in Grautönen gehalten und bringt damit alleine von Aufmachung und Einband ein ganze besonderes Gefühl mit sich, was ich genial fand! Dazu gehört natürlich auch, dass die kleinen Punkte auf dem Cover eingestanzt sind und der Band wunderbar geriffelt und edel ist! Absolut wunderschön!

  • Die Einarbeitung von Bildern

Immer wieder werden die Gedichte von Bildern begleitet. Dieses ist nichts Neues und kann auch z.B. bei Rupi Kaur bestaunt werden. Allerdings sind diese hier auch komplett natürlich eingearbeitet und durch die quadratische Form des Buches könnte man fast meinen, dass man die Ästhetik des Instagram-Accounts einfach komplett übernehmen und dem möglichst treu bleiben wollte! Die Bilder unterstützen die Gedichte, sie unterstreichen die Gefühle, Atticus spielt mit den Erwartungen der Leser und schafft es durch die Komposition von Bild und Text ein viel tieferes Gefühl zu erschaffen!

dav
  • Das Buch muss man sich einteilen, weil man sonst alles auf einmal lesen will!

Ich lese eigentlich relativ schnell im Lesen und wenn die Seiten mehr einen visuellen Input bieten und ein Gefühl erzeugen sollen, ist auf den meisten dieser Seiten natürlich auch nicht viel zu sehen. Daher muss man sich diese wirklich wie Häppchen einteilen, sich immer wieder ein paar Seiten vornehmen und die wirklich komplett in sich aufnehmen und länger betrachten, um dieses Buch wirklich gut zu verstehen und darin einzutauchen! Ich liebe es, wenn ein Buch mich dazu zwingt, aus meinem hektischen Alltag auszubrechen!

  • Diese Gedichte wecken die Lebenslust und packen den Leser!

Gerade als jemand, der sich in derselben Phase des Lebens befindet: Noch nicht ganz weg, noch nicht ganz auf dem Weg, aber definitiv auch noch nicht da, weckt dieses Buch wirklich Lebenslust und lässt einen von wilden Abenteuern und neuen Urlauben, Fahrten durch die Nacht, romantische Dates und einfach nur das Genießen des Lebens träumen. Das schafft ein Buch bei mir wirklich nicht einfach so und ich bin ihm absolut dankbar dafür!

  • Es hat ein Lesebändchen!

Das musste ich einfach kurz einbringen, denn ich liebe es so unfassbar sehr, wenn Bücher ein Lesebändchen haben und dieses silberne Band passt so perfekt zu der schönen Aufmachung und der sonstigen Schwarz-Weißen Gestaltung, dass ich mich beim Lesen auch immer wieder daran erfreut habe!

  • Verschiedene Stile von Schriften, Hintergründen

Was mir auch gut gefallen hat, war, dass nicht nur die Bilder und die Komposition der Seite ein Gefühl erschaffen haben, sondern auch verschiedene Schriftarten und Hintergründe, die allein in Grauschattierungen ausdrücken können, ob es lieblich, hoffnungsvoll oder hoffnungslos auf dieser Seite zu geht. Ich liebe es, dass auch die verschiedenen Kapitel „Love“, „Her“ und „Wild“ immer wieder eine andere Ästhetik aufweisen und ein anderes Gefühl vermitteln und dies alles mit eigentlich nur zwei Farben! Ich war verzaubert!

  • Fast wie ein Moodboard!

Und natürlich muss erwähnt werden, dass sich dieses Buch fast wie ein Moodboard auf der Plattform „Pinterest“ anfühlt. Und dies in einem guten Sinn. Ich habe noch nie ein Buch gesehen, welches Ästhetik, Poesie und Gestaltung so sehr in einem vereint und die einzelnen Elemente damit verschwimmen und spielen lässt! Ich liebe es, dass Buch aufschlagen zu können und direkt in eine andere Zeit und Stimmung versetzt werden zu können!

NEGATIV

  • Ein bisschen zu schnell vorbei

Leider habe ich es mir dann doch nicht so gut in Häppchen eingeteilt und daher war ich viel zu schnell durch mit diesem wunderschönen Buch. Wenn die Gedanke, die präsentiert werden, halt auch nur ein wenig zum Nachdenken anregen und einen nicht in seinem Gedankenprozess aufhalten und den Leser verweilen lassen, dann kann sich der Stil auch schnell repetitiv anfühlen und leider ist dies auch an einigen Stellen passiert.

  • Die Seiten waren mir ein wenig zu leer

Naja…natürlich musste dieser Kritikpunkt kommen. Denn ich liebe zwar die Gestaltung des Buches, aber wenn die Gedanken manchmal nur aus Halbsätzen bestehen und dafür dann ganze zwei Seiten draufgehen, dann fühlt sich das Buch halt auch eher leer an, als mit Gedanken angefühlt und mit schlauen Anregungen vollgepackt. Ich liebe es immer wieder, neue Gedichte zu entdecken, aber diese könnten wirklich etwas dichter sein.


Fazit

Insgesamt kann ich diesem Gedichtband, der mich mit seinen vielen Hilfsmitteln und der absolut tollen Gestaltung absolut in seinen Bann ziehen konnte, der so viele alltägliche und doch besondere Gefühle in sich vereint und sich gleichzeitig nicht zu ernst nimmt! Dieser Band zieht einen komplett mit auf eine Reise voller Wunder, alltäglicher Momente und natürlich der Liebe und ist damit viel zu schnell wieder vorbei! Ich kann dieses Buch für jeden Liebhaber von Instagrampoeten oder Menschen, die mit dieser „modernen“ Form der Poesie noch nicht so viel zu tun hatten, nur empfehlen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*