50 Wahrheiten über eine Leserin (Also mich!)

Hi! Heute möchte ich euch 50 Wahrheiten über mich als Leserin berichten!

Ich kam dazu, weil Magret Kindermann (eine tolle Autorin übrigens) letztens auf Twitter nach drei Wahrheiten über uns als Leser*innen gefragt hat! Darauf haben viele Leute geantwortet, sodass ich mir dachte, dass es doch Zeit wäre, daraus auch eine extra große Liste zu machen!

Magrets Tweet, die mich zu diesem Thema inspiriert hat!

Dementsprechend gibt es heute 50 Wahrheiten über mich als Leserin! Enjoy!

Welche Wahrheiten gibt es über euch und euer Leseverhalten?


Hier könnt ihr sehen, was meine initialen drei Wahrheiten über mich als Leserin waren:

Meine Antwort auf Magrets Tweet!

Da diese aber bei weeeeitem nicht ausgereicht haben, gibt es hier natürlich noch mehr davon! 50 Wahrheiten über mich als Leserin! Wunderschön in einer Todo-Liste organisiert!


Ähnliche Beiträge



Deswegen sind meine ersten drei Wahrheiten natürlich:

  1. Ich lese nicht nur Bücher, ich sammle auch Bücher. Nicht alle Bücher müssen immer gelesen werden und das ist okay.
  2. Ich liebe dicke Bücher, aber ich habe häufig nicht die Geduld und Energie sie zu lesen.
  3. Ohne Goodreads wäre ich beim Tracken des Lesens absolut aufgeschmissen.

Und hier sind die anderen 47 Wahrheiten, die auf mich als Leserin zutreffen:

  1. Ich liebe es momentan Mangas zu lesen!
  2. Ich liebe das Konzept von Bibliotheken, bin aber erst in diesem Jahr wirklich dazu gekommen sie dank meiner Studentenkarte richtig auszunutzen!
  3. Ich habe mir extra zum bequemeren Lesen einen (für mich) sehr teuren Lesesessel gekauft und liebe ihn abgöttisch!
  4. Ich würde super gerne quasi alle Bücher lesen, die ich je auch nur ansatzweise interessant gefunden habe
  5. Bei der Realisation, dass ich nie alle Bücher werde lesen können, die ich lesen möchte, wird mir ziemlich mulmig im Bauch
  6. Ich hatte mal eine Phase, in der ich viele “Klassiker” lesen wollte. War mir dann aber zu anstrengend und ich habe es wieder sein gelassen.
  7. Momentan reicht meine Aufmerksamkeitsspanne höchstens 30 Minuten lang und auch nur für kurze Kapitel und/oder Sätze.
  8. Es ist eine sehr komische Erfahrung, den eigenen Büchergeschmack wachsen und sich verändern zu sehen.
  9. Ich bin zwar nicht Teil der LGBTQ+-Community, sehe mich aber als Ally an und lese auch gerne Geschichten (egal in welchem Genre), die sich mit diesem Thema befassen.
  10. Meine Freunde wissen ganz genau, dass man mich nicht alleine in einen Buchladen gehen lassen darf, ohne dass man mindestens eine Stunde auf mich warten muss.
  11. Ich gebe unfassbar gerne Buchtipps, aber nur in Genres, in denen ich mich auch gut bewandert fühle.
  12. Ich sortiere mein Bücherregal eigentlich sehr gerne, aber seitdem meine Sammlung die 500er-Marke geknackt hat, ist es eine Tagesaufgabe und dementsprechend mache ich es nicht mehr so häufig
  13. Ich habe eine ganze Sammlung an Lesezeichen und benutze trotzdem manchmal alte Kassenbons als Lesezeichen.
  14. Ich hasse es, wenn jemand die Seite abknickt, um sich so die Seite zu merken.
  15. Ich habe nur ein paar Bücher, die wirklich gebraucht und geliebt aussehen, beim Rest möchte ich sie in einem Zustand behalten, der eigentlich ungelesen ist.
  16. Das mache ich, weil Bücher für mich auch von außen Kunst sind und ich sie gerne aufbewahren und immer wieder anschauen und lesen können will.
  17. Ich lese online viel schneller als auf dem Papier, mag analoges Lesen allerdings viel lieber, weil ich schon den ganzen Tag vor dem PC sitze.
  18. Mittlerweile stapeln sich in jeder Ecke meines Zimmers ziemlich wacklige Bücherstapel.
  19. Ich tue mich sehr schwer damit auszusortieren und würde am liebsten jedes Buch behalten, welches mich nicht unfassbar enttäuscht hat.
  20. Schlechte Bücher rufen bei mir teilweise stärkere Emotionen hervor, als sehr gute Bücher.
  21. Ich brauche teilweise sehr viel mehr Energie, um ein Buch zu lesen, wenn es nicht meiner Meinung entspricht oder ich den Schreibstil total doof finde.
  22. Habe schon mal ein Buch abgebrochen, weil ich nach den ersten 50 Seiten immer noch nicht verstanden habe, was eigentlich abgeht.
  23. Ich habe immer eine Auswahl an Büchern in oder an meinem Bett liegen, weil ich mich nie entscheiden kann, was ich lesen will!
  24. Kann eigentlich ziemlich viele Dinge gleichzeitig lesen und dabei auch zeitweise aussetzen und später wieder weiter machen.
  25. Ich notiere mir eigentlich nie Zitate aus Büchern, sondern klebe mir nur Zettelchen in das Buch.
  26. Diese Zettelchen sollten dann aber auch farblich koordiniert sein, dann habe ich nicht nur sie, sondern auch die Bücher lieb.
  27. Ich habe generell meine Bücher sehr lieb und umarme sie auch gerne nach dem Beenden und wenn ich sie mal wieder aus dem Regal ziehe, um mich an die Geschichten zu erinnern.
  28. Meine Bücher sind mein allerliebstes und wichtigstes Gut. (Und natürlich auch eines, welches am schwierigsten zu transportieren ist!)
  29. Ich liebe Lesen, aber manchmal mag ich es lieber, schon gelesen zu haben.
  30. Manchmal verspüre ich schon den Druck, möglichst viel zu lesen, da ich jedes Jahr an der Goodreads-Challenge teilnehme. Aber das wird von Jahr zu Jahr entspannter in meinem Kopf.
  31. Ich liebe es über Bücher zu reden, allerdings habe ich mittlerweile so viele Bücher in eine spezifische Richtung gelesen, dass es schwer wird, sich dazu richtig auszutauschen.
  32. Ich liebe es, über Bücher zu reden, aber Rezensionen schreiben fällt mir teilweise trotzdem sehr schwer.
  33. Ich kann auch gut auf Englisch lesen, brauche allerdings immer ein bisschen länger und lese deshalb gerne auf Deutsch.
  34. Wenn ich Musik beim Lesen höre, dann kann es nur Musik sein, die ich schon kenne, damit mein Gehirn nicht überfordert ist.
  35. Ich nehme grundsätzlich überall ein Buch hin mit.
  36. Wenn ich dann doch kein Buch dabei habe, brauche ich es wahrscheinlich doch und schelte mich selbst.
  37. Ich kann leider immer noch nicht richtig im Auto lesen, obwohl ich es schon so oft versucht habe. Mir wird einfach immer schlecht.
  38. Am liebsten lese ich abends, wenn der Tag rum ist, denn ich bin eigentlich eine ziemliche Nachteule.
  39. Ich liebe Fantasy-Bücher, finde es aber gerade total anstrengend, mich in fremde Welten hineinzuversetzen, wenn ich sie nicht schon kenne.
  40. Bei meinen Lieblingsautor*innen ist es mir eigentlich egal, in welchem Genre sie veröffentlichen, ich lese alles von ihnen!
  41. Einige meiner Lieblingsautor*innen sind: Matt Haig, Holly Bourne, Sarah J. Maas, Rick Riordan und Leigh Bardugo!
  42. Ich verleihe keine Bücher mehr, weil ich mich nach einer Weile nicht mehr erinnern kann, wo die Bücher sind und ich sie eigentlich nie zurückbekomme.
  43. Als Geschenke eignen sich Bücher absolut hervorragend und ich verschenke deshalb fast nur Bücher.
  44. Umgekehrt kann man mich auch super glücklich machen, in dem man mir Bücher schenkt.
  45. Ich bin Sonderausgaben und Special Editions mittlerweile einfach nur verfallen und kaufe deshalb auch gerne Bücher doppelt.
  46. Ich würde einige meiner Lieblingscharaktere gerne als meine Freund*innen bezeichnen…wenn diese denn real wären.
  47. Mein Traum ist es, einmal eine eigene kleine Bibliothek in meiner Wohnung oder meinem Haus zu haben, die ich nach Belieben ausstatten und gestalten kann!

Hier kommt ihr zu Magrets Twitter: @magretkind

Hier kommt ihr zu meinem Twitter: @Ink_of_Books


Jetzt seid ihr dran! Welche 50 Wahrheiten als Leserin oder Leser gelten für euch? Habt ihr euch in ein paar Dingen wieder erkannt? Und welche Dinge macht ihr völlig anders?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*